Anzeige

S-Bahn bleibt zwischen Egestorf und Kirchdorf stehen – Feuerwehr evakuiert Passagiere

Anzeige
Anzeige

Barsinghausen. Um 6.30 Uhr wurden die Einsatzkräfte an den Bahnübergang Rottkampweg gerufen. Eine S-Bahn war stehengeblieben und die Feuerwehr sollte bei der Evakuierung unterstützen. Verletzt wurde niemand. Der Bahnverkehr wird auf unbestimmte Zeit eingeschränkt sein.

Anzeige

Die S-Bahn der Linie S1 ist aufgrund eines technischen Defekts kurz hinter dem Bahnhof Kirchdorf in Richtung Egestorf liegengeblieben. Es soll Probleme mit dem Stromrichter geben. Die Bahn ist allein nicht mehr fahrbereit und muss abgeschleppt werden. Die Notdienste der Transdev sind informiert und ein Abschlepper sei unterwegs.

In der Bahn saßen 54 Personen. Darunter eine, die zu einer Operation nach Hannover wollte, die Situation war aber nicht kritisch. Die Feuerwehren Egestorf und Kirchdorf evakuierten die Personen über eine Rettungsplattform und versorgten Passagiere mit Wasser. Die Bahnübergänge Rottkampweg und Nienstedter Pass sind weiterhin gesperrt. Wie lange die Beeinträchtigungen andauern, konnte der Notfallmanager der Deutschen Bahn zum aktuellen Zeitpunkt nicht abschätzen, es sollte aber mit Einschränkungen auf unbestimmte Zeit gerechnet werden. Gegen 7.30 Uhr haben alle Personen den Zug unverletzt verlassen.

Im Einsatz waren die Ortswehren Egestorf und Barsinghausen mit 17 Kameraden und drei Fahrzeugen, auch die Polizei und ein Rettungswagen waren vor Ort.

Anzeige
Anzeige
Anzeige