Anzeige
Anzeige
Anzeige

Auch Region widerspricht der Marktgilde

Bredenbeck.

Nach den Irritationen um den Bredenbecker Wochenmarkt (wir berichteten), widerspricht jetzt auch die Region Hannover den Ausf├╝hrungen der Deutschen Marktgilde. Deren ├Ârtlicher Beauftragter, Carlos Aragues Bremer, beteuerte immer wieder, alle Voraussetzungen seien erf├╝llt, die Gremien h├Ątten zugestimmt. Nach Ortsb├╝rgermeister Heiko Farwig und B├╝rgermeister Christoph Meineke widerspricht nun auch die Region Hannover den Behauptungen. Regions-Sprecher Klaus Abelmann: "Es hat bisher nur einen Begutachtungstermin vor Ort gegeben, an dem nur die Gemeinde und die Polizei teilnahmen. Eine offizielle Kl├Ąrung mit den Beteiligten beziehungsweise abschlie├čende Bewertung durch die Region fand noch nicht statt". Der Region liegen nach wie vor kein Antrag, Konzept oder Planungsunterlagen vor, da der Ortsrat am 14. August das Thema zun├Ąchst besprechen will.

Die Aussage von B├╝rgermeister Christoph Meineke, dass der Wochenmarkt fr├╝hestens Ende August an den Start gehen k├Ânne, sorgte bei der Deutschen Marktgilde als Betreiber f├╝r Verwirrung. Deren Beauftragter, Carlos Aragues Bremer, erkl├Ąrte gegen├╝ber CON, dass aus seiner Sicht bereits alles mit Ortsrat, Verwaltung und Region gekl├Ąrt sei.