Anzeige

Warnstreik: Bus und Bahn werden erneut bestreikt

Symbolfoto.

Region. Die Gewerkschaft ver.di hat angekündigt, am Mittwoch, 22. März, und Donnerstag, 23. März, den Bus- und Bahnverkehr der Üstra für zwei Tage zu bestreiken.

Anzeige

Daher fahren an diesen beiden Tagen auf den Linien der Üstra ab Betriebsbeginn (Mittwochmorgen ca. 3 Uhr) bis Betriebsschluss (Freitagnacht ca. 1 Uhr) keine Busse oder Bahnen. Die Üstra bittet ihre Fahrgäste, an diesen Tagen auf andere Verkehrsmittel auszuweichen und auf nicht unbedingt notwendige Fahrten zu verzichten. Die Üstra bedauert die durch den Streik entstehenden Unannehmlichkeiten für ihre Fahrgäste. Die Nahverkehrszüge sind von dem Streik nicht betroffen und fahren wie gewohnt.

Zu Einschränkungen wird es auch bei der regiobus kommen, da sich auch das Unternehmen Üstra Reisen an dem Streik beteiligen wird. Üstra Reisen führt den Busverkehr auf einigen regiobus Linien durch. Betroffen sind die regiobus sprintH Linien 300, 400, 600 und 900 sowie die Linien 320, 365, 620, 621, 630, 635, 639, 690 und 692.

Anzeige
Anzeige
Anzeige