Anzeige
Anzeige

Regionssportbund tauscht sich vor der Landtagswahl mit der Politik aus

v.l.: Christoph Dannowksi, Ulf Meldau, Dr. Marco Genthe, Uwe Schünemann, Claudia Schüßler und Marco Lutz. Quelle: RSB.

Seelze/Region. Im Vorfeld der Landtagswahl im Oktober 2022 lud der Regionssportbund Hannover (RSB) interessierte Vereinsvertreter zu einem sportpolitischen Austausch zum Schützenverein Gümmer (Seelze) ein.

Anzeige

Mit dieser Veranstaltung bot der RSB seinen Sportfunktionären eine Plattform, um sich über zukünftige sportpolitische Themen zu informieren und mit den Vertretern aus den Fraktionen des niedersächsischen Landtages ins Gespräch zu kommen. An der Podiumsdiskussion in Gümmer nahmen teil Claudia Schüßler (SPD), der ehemalige Sportminister Uwe Schünemann (CDU) und von der FDP Dr. Marco Genthe, vom LandesSportBund der neue stellvertretende Vorsitzende Marco Lutz sowie als Gastgeber Ulf Meldau, der Vorsitzende (Sportpolitik) des Regionssportbundes Hannover.

Der RSB ist zufrieden mit dem Verlauf des Abends. Einzig die Beteiligung hätte noch ein wenig besser ausfallen können. Ulf Meldau: „Ich denke, es wurde deutlich, dass zum Glück allen unseren Diskussionsteilnehmenden bewusst ist, wie wichtig der Sport für diese Gesellschaft ist. Die Zustimmung und die Wertschätzung für die Arbeit in unseren Vereinen sind groß und die Bereitschaft Mittel und Wege zu finden, dass diese weitergehen kann auch unter schwierigen Umständen und Zeiten wie sie uns bevorstehen werden. Nun hoffen wir, dass auch alle anderen Kandidaten für den Landtag nach der Wahl entsprechend unsere Forderungen für den Sport unterstützen.“

Im Anschluss an die Podiumsdiskussion gab es sogar für die anwesenden Sportinteressierten die Möglichkeit sowohl mit den Podiumsgästen als auch mit weiteren Landtagskandidaten aus der Region Hannover ins Gespräch zu kommen und ihre persönlichen Anliegen vorzubringen, was auch rege genutzt wurde.

Anzeige
Anzeige