Anzeige

Ortswehren rücken zu Alarm im Paritätisches Kinderzentrum Holtensen aus

Symbolfoto.

Holtensen. Am Sonntag, 17. September, wurde die Feuerwehr Holtensen um 19.38 Uhr auf Nachforderung der Polizei zum Paritätisches Kinderzentrum im Katzenhagen gerufen. Die Polizei wurde bereits vorher durch Anwohner verständigt, da die Gefahrenmeldeanlage des Kindergartens optisch und akustisch ausgelöst hatte.

Anzeige

Die ersten Sichtkontrollen der Polizei blieben ohne Erkenntnisse. Um sicherzugehen, dass es sich nur um einen Fehlalarm handelte, wurde die Feuerwehr Holtensen zur Erkundung von der Polizei angefordert.

Da nach Eintreffen der Feuerwehr nicht auszuschließen war, dass es sich eventuell um einen Gasaustritt handeln könnte, wurde durch den Einsatzleiter die Feuerwehr Bredenbeck mit dem Mehrgaswarngerät nachgefordert.

Zwei eingesetzte Trupps haben unter Atemschutz das Gebäude mittels Wärmebildkamera und Gas Messgerät untersucht. Es konnten keine Gefahren ausfindig gemacht werden, die zum Auslösen der Gefahrenmeldeanlage geführt haben.

Trotz der andauernden Bauarbeiten in den Straßen Katzenhagen und Im Hückedal, hatte die Feuerwehr keine größeren Probleme den Kindergarten zu erreichen. Lediglich ein paar Absperrbarken mussten für die nachrückenden Einsatzkräfte zur Seite geschoben werden. Ortsbrandmeister Björn Landeck sagte dazu: „Ich bin froh, dass es sich um einen Fehlalarm gehandelt hat und wir nicht unter der Woche im laufenden Betrieb hierher mussten“.

Der Einsatz war gegen 20.45 Uhr beendet. Im Einsatz waren die Feuerwehren Holtensen und Bredenbeck, sowie die Polizei.

Anzeige
Anzeige
Anzeige