Anzeige

Musikzug der Feuerwehr Laatzen hält Rückschau - Neuwahlen im Kommando

v.l.: Daniela Faber, Sonja Vespermann, Filip Neuenfeldt, Heike Krebs und Hartwig Bachmann. Foto: Gerald Senft/Stadtfeuerwehr Laatzen.

Laatzen. Zum letzten Male in der Funktion des Musikzugführer eröffnete Lothar Paarmann am Donnerstag im Feuerwehrhaus Gleidingen-Rethen die Jahreshauptversammlung des Musikzuges der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Laatzen. Neben den 32 aktiven Musikern begrüßte er auch Stadtrat Axel Grüning, Regionsstabführer Rüdiger Finze, Brandschutzabschnittsleiter Eric Pahlke sowie Stadtbrandmeister Sebastian Osterwald, insgesamt waren 59 Gäste der Einladung gefolgt.

Anzeige

Paarmann blickte umgehend auf das Jahr 2022 zurück: „An 63 Terminen haben wir uns getroffen". Diese gliedern sich in 41 Proben, 21 Auftritte bei kulturellen Veranstaltungen und einen Termin bei der Feuerwehr. Das Highlight war wieder die viertägige Fahrt nach Sylt im Mai. Auch dort, auf Deutschlands nördlichster Insel, begeisterten die Musiker aus Laatzen bei öffentlichen Konzerten in Hörnum und List. Mehrere Ständchen zu runden Geburtstagen bei den Mitgliedern und die Teilnahme an Umzügen und Dorffesten komplettieren die Veranstaltunen der Musiker. Am 1. Oktober feierten die Laatzener mit einem Oktoberfest im Laatzener Feuerwehrhaus ein Jubiläum: 100 Jahre Feuerwehrmusikzug. Mehr als 100 Gäste feierten bis weit in den Morgen hinein. Bei Brezeln, Haxen und zünftiger Musik vergingen die Stunden schnell. Mit einer kleinen Wanderung und anschließender Weihnachtsfeier endete das Jahr 2022.

Insgesamt hat der Musikzug 95 Mitglieder, davon 37 aktive Musiker, vier Jugendliche, 20 Passive und 34 Förderer. Vier von ihnen wurden bereits zu Ehrenmitgliedern ernannt.

Dirigent Michael Kipping freute sich besonders über die rege Teilnahme an der Hauptversammlung und wies auf das Jahreskonzert am 4. Februar hin. "Dort können sie sich alle davon überzeugen, dass wir viel Spaß an der Musik und durch unsere Proben ein hohes Niveau haben". Auch er schwärmte von den Tagen auf Sylt im Mai des zurückliegenden Jahres.

Einen längeren Zeitraum nahmen die Wahlen zum Kommando des Musikzuges ein. Nach über 20 Jahren an der Spitze des Musikzuges standen Musikzugführer Lothar Paarmann sowie seine beiden Stellvertreter Frank und Jan Schäfer zur Wiederwahl nicht mehr zur Verfügung. Daniela Faber übernimmt ab dem 1. März als Musikzugführerin die Führung des Musikzuges, Sonja Vespermann wurde zu ihrer Vertreterin gewählt. Heike Krebs übernimmt die Funktion der Schriftführerin, Filip Neuenfeldt führt weiterhin die Kasse. Instrumentenwart wurde Frank Rathmann und Notenwart Hartwig Bachmann, Denise Hofmann kümmert sich als Jugendwartin um den jüngsten Nachwuchs im Musikzug und Gerald Senft wird als Pressewart die Medien über die Geschehnisse informieren.

Für 60-jährige Mitgliedschaft im Musikzug ehrte Paarmann die Oberfeuerwehrmusikerin Elisabeth Hoffmann. "Elisabeth trat am 1. Januar 1963 in unseren Musikzug ein, ihr Flügelhorn ist das Instrument, dass sie mit Leidenschaft spielt". Sie war die erste Frau beim Laatzener Feuerwehrmusikzug. Der Arnumerin überreichte die neue Musikzugführein, Daniela Faber, neben der Urkunde auch ein Geschenk. Für 30 Jahre Mitgliedschaft im Musikzug erhielten Peter Becker, Hartmut Hoffmann und Klaus-Dieter Koch die Ehrennadel sowie eine Urkunde. Für ihre geleistete Arbeit, 21 Jahre lang waren beide die Stellvertreter des Musikzugführers, bedankte sich Paarmann herzlich bei Jan und Frank Schäfer. Mit Geschenken gingen sie zurück auf ihre Plätze.

Mit der Ehrennadel des Brandabschnitts 3 zeichneten Brandschutzabschnittsleiter Eric Pahlke und Regionsstabführer Rüdiger Finze die scheidende Führung des Musikzuges aus: Lothar Paarman sowie Jan und Frank Schäfer erhielten die Ehrennadel des Brandabschnitts 3.

Stadtrat Axel Grüning überbrachte die Grüße des Bürgermeisters und wünschte den Gewählten ein gutes Händchen bei ihrer zukünftigen Arbeit. „Nun gibt es ganz schön Frauenpower im Musikzug", ergänzte er. Stadtbrandmeister Sebastian Osterwald brachte zum Ausdruck, dass er "stolz auf die Musiker sei und mit Freude an den Auftritten teilnimmt".

Anzeige
Anzeige
Anzeige