Anzeige
Anzeige
Anzeige

Mit Rilke und Ringelnatz: Quartett LiLy zeigt "Die Harmonie der Gegensätze"

Das Quartett LiLy präsentiert im neuen Programm "Die Harmonie der Gegensätze" die beiden Poeten Joachim Ringelnatz und Rainer Maria Rilke.

Barsinghausen. "Die Harmonie der Gegensätze" - so heißt das neue Bühnenprogramm des poetischen Quartetts Lily mit Aufführungen unter anderem im Park des Rittergutes Eckerde I sowie im Kurpark Bad Nenndorf. Im Mittelpunkt dieses Kulturprojektes stehen die Lebenswerke von Joachim Ringelnatz und von Rainer Maria Rilke - und somit die Kreativität zweier Poeten, "wie sie gegensätzlicher kaum sein könnten", betont Hans-Jürgen Wolfgram vom Quartatt Lily. "Wir wollen diese Gegensätze herausstellen und miteinander in Einklang bringen", kündigt Wolfgram an.

Anzeige

Gemeinsam mit Ehefrau Elke sowie mit Ingrid und Rainer Thon hat Hans-Jürgen Wolfgram vor sechs Jahren das Quartett LiLy gegründet - wobei "LiLy" für Lieder und Lyrik steht. Die beiden Laienkünstler-Paare bringen Auftrittserfahrungen aus unterschiedlichen Chören mit, zum Beispiel mit dem Sprechchor Hannover und dem Heimatchor Eckerde. Mit ihrem eigenen LiLy-Ensemble betraten sie 2018 künstlerisches Neuland und traten nach einer einjährigen Probenphase bei der Kulturtüte 2019 im Gemeindehaus Hohenbostel zum ersten Mal vor Publikum auf.

Das Quartett hat sich der bunten Welt der Poesie verschrieben und konzipiert seine Programme nach eigenen Ideen. Zuletzt traten die beiden Paare mit ihren Geschichten, Gedichten und Balladen aus dem Programm "Schaurig schöne Poesie" zur Walpurgisnacht in Bad Harzburg auf. Das Jahr 2023 stand im Zeichen des Projektes "Von der Liebe" - mit nahezu 400 Gästen bei drei Auffphrungen und einem poetischen Waldpicknick.

Im neuen Programm "Die Harmonie der Gegensätze" widmet sich das Quartett LiLy den beiden Poeten Joachim Ringelnatz und Rainer Maria Rilke. "Es wird für uns eine besonders spannenden Herausforderung, die Charaktere und die Werke dieser Dichter mit ihren Unterschieden rüberzubringen", erklärt Wolfgram. Im ersten Teil des Programms präsentieren Ingrid und Rainer Thon zunächst Ringelnatz mit dessen Wortwitz und Skurrilitäten, während Elke und Hans-Jürgen Wolfgram zwischendurch das Leben des Dichters kommentieren.

Nach der Pause gibt es einen Rollentausch: Das Ehepaar Wolfgram singt und rezitiert aus Rilkes Werken, das Ehepaar Thon gibt dazu die Kommentare. "Rilke ist ein Wortmaler. Seine Texte haben meine Frau und mich schon seit langer Zeit gefangen", sagt Wolfgram, der ein "abwechslungsreiches Programm mit Überraschungen" verspricht.

Premiere feiert "Die Harmonie der Gegensätze" am Samstag, 3. August, um 17.30 Uhr im Park des Rittergutes Eckerde I. Einlass ist um 17 Uhr. Bereits am Sonntag, 4. August, folgt bereits die zweite Vorstellung zur gleichen Uhrzeit im Gutspark. Bei schlechtem Wetter werden die Aufführungen mit maximal 60 Sitzplätzen vom Park in den renovierten Gewölbekeller des Gutsgebäudes verlegt. Der dritte Auftritt beginnt am Sonntag, 18. August, um 16 Uhr im Kurpark Bad Nenndorf unterhalb des Musikpavillons. Dort gibt es kein Besucherlimit. Außerdem gastiert das Quartett LiLy am Sonntag, 8. September, bei den Märchentagen in Bad Rehburg.

Der Eintritt für alle Veranstaltungen ist frei. Für "Die Harmonie der Gegensätze" ich Eckerde bitten die Künstler um Platzreservierungen per E-Mail an quartett-lily@t-online.de oder unter Telefon (0172) 9772005.

 

Anzeige
Anzeige
Anzeige