Anzeige
Anzeige

Barsinghäuser (30) bei Motorrad-Unfall verstorben

Barsinghausen.

Der 30-jährige Motorradfahrer war am Abend des 10. März zwischen Wettmar und Kleinburgwedel unterwegs und wurde bei einem Verkehrsunfall lebensgefährlich verletzt. In der Nacht zum Donnerstag gegen 1.30 Uhr verstarb der Barsinghäuser.

Anzeige

Am Mittwochabend, 10. März, gegen 20.50 Uhr, kollidierten auf der Kreisstraße 119 zwischen Wettmar und Kleinburgwedel ein Pkw und ein Motorrad frontal. Der 30-jährige Motorradfahrer kam mit lebensgefährlichen Verletzungen ins Krankenhaus. Der 18 Jahre alte Pkw-Fahrer wurde beim Verkehrsunfall augenscheinlich nicht verletzt.

Bei dem Toten handelt es sich um den in Barsinghausen aufgewachsenen Malte Zurek, den es beruflich nach Burgwedel in das städtische Bauamt geführt hatte. Den tragischen Tod bestätigte Burgwedels Bürgermeister Axel Düker gegenüber dem Marktspiegel.

Malte Zurek war viele Jahre aktiv und engagiert im Schützenverein Barsinghausen 01 und hatte dort auch Funktionen übernommen. Außerdem war Zurek aktiv in der Jungen Union und in der CDU, kandidierte dort auch für den Rat der Stadt Barsinghausen und war eine Zeit lang beratendes Mitglied im Bauausschuss.

Anzeige
Anzeige