Anzeige
Anzeige
Anzeige

Andreas Ohlendorf erhält besondere Ehrung für seine Verdienste für die Feuerwehr Pattensen

v.r.n.l: Sven-Heinrich Mensing, Jürgen Ellmers, Maren Tschiche, Jens Beier, John Schmidt, Andreas Ohlendorf, Henning Brüggemann. Quelle: Henning Brüggemann.

Anzeige

Oerie. Am 21. Januar setze die Ortsfeuerwehr Oerie den Reigen der Jahreshautversammlungen für das Jahr 2022 fort. Ortsbrandmeister Sven-Heinrich Mensing begrüße 55 Kameraden und Kameradinnen sowie Gäste in einem Gasthaus in Hüpede. In seinem Jahresrückblick gab der Ortsbrandmeister eine Rückschau auf, trotz Corona-Lage, regelkonform durchgeführten Dienste die maßgeblich zum Erhalt der Einsatzbereitschaft beigetragen haben.

Anzeige

Insgesamt 6-mal war die Ortsfeuerwehr im Einsatz, um im eigenen Stadtteil und in der Nachbarschaft Schäden zu minimieren. Die anwesenden Gäste: Ramona Schumann, Bürgermeisterin der Stadt Pattensen, Ortsbürgermeisterin Marion Kimpioka, Dirk-Christian Bötger als Vorsitzender des Feuerschutzausschusses sowie Stadtbrandmeister Henning Brüggemann dankten den Kameraden für ihre Einsatzbereitschaft und die geleisteten Dienste am Nächsten und sicherten auch zukünftig ihre Unterstützung in Belangen der Feuerwehr zu.

Im Rahmen der traditionell auf den Jahreshauptversammlungen durchgeführten Ehrungen und Beförderungen erhielten folgende Kameraden und Kameradinnen:

Die Ehrung des Landes Niedersachsen für langjährige Verdienste im Feuerlöschwesen:

Brandmeister Sven-Heinrich Mensing (40 Jahre)

Die Ehrung des Landesfeuerwehrverbandes für langjährige Mitgliedschaft:

Jürgen Ellmers (40 Jahre)

Beförderungen: Maren Tschiche wurde zur Hauptfeuerwehrfrau befördert und John Schmidt trägt jetzt den Dienstgrad Oberfeuerwehrmann.

Eine besondere Ehrung erhielt der Hauptbrandmeister Andreas Ohlendorf: Für seine Verdienste als Politiker um die Fortentwicklung der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Pattensen erhielt er die Ehrennadel des Feuerwehrverbandes Region Hannover e.V. Andreas Ohlendorf hat als Mitglied des Stadtrates der Stadt Pattensen und Vorsitzender des Feuerschutzausschusses immer ein „offenes Ohr“ für die Belange der Feuerwehr gehabt. Auf seine Initiative wurde u.a. der Arbeitskreis Feuerwehr eingerichtet in dem alle Ortsbrandmeister ein Rederecht haben und den Ratspolitikern ihre Anliegen vortragen konnten. Hier ging es im Wesentlichen um die Aufstellung des Feuerwehrbedarfs- und Entwicklungsplanes.

Die Versammlung schloss mit dem traditionellen gemeinsamen Abendessen

Anzeige
Anzeige