Anzeige
Anzeige
Anzeige

Zwei Verletzte bei Kollision im Gegenverkehr auf der Bundesstraße 443 - Polizei sucht Zeugen

Anzeige
Anzeige

Laatzen. Bei einem Frontalzusammenstoß zweier Pkw am Donnerstagabend, 28. März, auf der B443 sind zwei 24 und 43 Jahre alte Männer leicht verletzt worden. Die Polizei bittet um Hinweise zum Unfallhergang.

Anzeige

Nach bisherigen Erkenntnissen des Verkehrsunfalldienstes Hannover befuhr ein 24 Jahre alter Fahrer eines VW Golf um 22.15 Uhr die B 443 aus Richtung Koldingen kommend in Richtung Hannover-Messe. In der Gegenrichtung befuhr zur gleichen Zeit ein 43-jähriger Fahrer eines Skodas die Bundesstraße. In Höhe der Überführung Erich-Panitz-Straße kam es aus bislang ungeklärter Ursache zu einem Frontalzusammenstoß der beiden Pkw. Bei der Kollision wurde der Skoda des 33-Jährigen nach rechts von der Fahrbahn geschleudert und kam dort im Grünstreifen zum Stehen. Beide Männer wurden bei dem Zusammenstoß leicht verletzt und wurden vom Rettungsdienst zur weiteren medizinischen Versorgung in ein Krankenhaus gebracht. Der entstandene Sachschaden wird von der Polizei auf etwa 7.000 Euro geschätzt.

Für die Dauer der Unfallaufnahme wurde die B443 auf Höhe der Unfallstelle voll gesperrt. Die Polizei ermittelt nun wegen fahrlässiger Körperverletzung infolge eines Verkehrsunfalls. Zeugen, die Angaben zum Unfallhergang machen können, werden gebeten, sich mit dem Verkehrsunfalldienst Hannover unter der Telefonnummer 0511-109-1888 in Verbindung zu setzen.

Anzeige
Anzeige
Anzeige