Anzeige
Anzeige
Anzeige

Veranstaltung der FDP rund um das Thema Wärmepumpe, Immobilien & Co.

FDP Laatzen informiert. Foto: FDP Laatzen.

Laatzen. Der FDP Stadtverband Laatzen hat am 13. September einen Infoveranstaltung zum Thema „Wärmepumpe, Immobilien und Co.- Wie geht es mit unseren Immobilien weiter“ im Stadthaus Laatzen organisiert. Der Themenabend bot ein Forum für sachliche Diskussionen und erweiterte das Wissen vieler Teilnehmer in Bezug auf erneuerbare Energien, das neue

Gebäudeenergiegesetz und den aktuellen Immobilienmarkt.

Anzeige

Der Themenabend war eine gute Möglichkeit, die Bürger der Stadt Laatzen über das neue Gebäudeenergiegesetz und die damit verbundene kommunale Wärmeplanung aufzuklären und sich ernsthaft mit den Möglichkeiten auseinanderzusetzen, die der Einsatz von erneuerbaren Energien in unseren Wohn- und Arbeitsbereichen bietet. “Wir können nicht ignorieren, dass erneuerbare Energien zukunftsweisend sind. Umweltfreundlich und ökonomisch – die FDP hat das neue Heizungsgesetz vom Kopf auf die Beine gestellt. Dabei spielt die Technologieoffenheit eine wichtige Rolle. Neben der Wärmepumpe gibt es viele weitere Möglichkeiten auch in Zukunft die eigenen 4-Wände zu heizen" sagt Florian Kreipe, stellv. Vorsitzender der FDP Laatzen.
Die Veranstaltung richtete auch einen besonderen Fokus auf den aktuellen Immobilienmarkt. Extradiskussionen wurden auf die Beziehung zwischen der Energiewende und dem Immobilienmarkt gelegt. "Perspektiven und Möglichkeiten von erneuerbarer
Energie und ihrer Integration in unsere Immobilien werden ständig erweitert und wir müssen das Potenzial, das sie bietet, nutzen." resümierte Florian Kreipe während der Veranstaltung.

Anzeige
Anzeige