Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neuer Kassenautomat im Wartebereich des Bürgerbüros

Bürgermeister Kai Eggert am neuen Kassenautomaten. Ab sofort kann der Zahlungsverkehr einzelner Teams dort abgewickelt werden. Foto: Stadt Laatzen

Anzeige

Laatzen. Ab sofort ist der neue Kassenautomat der Stadt Laatzen im Wartebereich des Bürgerbüros in Betrieb genommen. Der Kassenautomat erleichtert zukünftig Einzahlungen für Bürgerleistungen und Auszahlungen im Bereich der Sozialen Sicherung.

Anzeige

Zahlvorgänge am Kassenautomaten

Einzahlungen, die bisher im Bürgerbüro in Bar getätigt wurden, wie etwa zur Beantragung eines Personalausweises oder Führungszeugnisses werden nun am Kassenautomaten beglichen. Die Bürgerinnen und Bürger erhalten zu diesem Zweck von den Mitarbeitenden des Bürgerbüros eine Kassenkarte, auf der der abzubuchende Betrag programmiert ist. Am Automaten kann dann zwischen der Bezahlung mit Bargeld, EC-Karte oder Apple Pay ausgewählt werden.

Neben den Kundinnen und Kunden des Bürgerbüros profitieren auch die Leistungsbezieher aus dem Sozialamt von der Neuerung. Dort wird ebenfalls eine Karte ausgegeben und die entsprechende Summe am Automaten ausgezahlt. Somit entfällt der Weg zur Sparkasse.  

Ein weiterer Schritt zur Digitalisierung

"Mit dem Kassenautomaten gehen wir wieder einen weiteren Schritt in Richtung Digitalisierung. Nicht nur für die Bürgerinnen und Bürger wird es in der Handhabung schneller und einfacher, auch die Kolleginnen und Kollegen im Bürgerbüro gewinnen Zeit. Das Bürgerbüro kann dadurch den Kundendurchlauf erhöhen und längere Wartezeiten verhindern", so Bürgermeister Kai Eggert.

Jens von Vürden, Leiter des Bürgerbüros ergänzt: "Der Kassenautomat erleichtert die Arbeit des Bürgerbüros und des Teams Soziale Sicherung ungemein. Die Zeitersparnis beim einzelnen Kunden und bei der abendlichen Abrechnung ist besonders hervorzuheben."

Der Kassenautomat kann während der Öffnungszeiten des Leine-Centers genutzt werden. Die Bezahlung der Leistungen des Bürgerbüros ist allerdings an die Öffnungszeiten des Bürgerbüros gebunden.

Anzeige
Anzeige
Anzeige