Anzeige
Anzeige

Zwei Transporter kollidieren zwischen Hiddestorf und Linderte

Foto: Lennart Fieguth.

Hiddestorf. Zu einem schweren Verkehrsunfall alarmierte die Regionsleitstelle die Feuerwehr am Montagnachmittag gegen 16.33 Uhr auf der L389 zwischen Hiddestorf und Linderte. Gemeldet war eine Kollision von zwei Transportfahrzeugen mit zwei eingeklemmten Personen.

Anzeige

Bei Eintreffen der Feuerwehr befand sich noch eine Person in einem Fahrzeug. Um die Person aus dem Fahrzeug zu befreien, bogen die Einsatzkräfte die Beifahrertür weiter auf. Entgegen den ersten Meldungen waren keine Personen eingeklemmt. Die Feuerwehr unterstützte den Rettungsdienst bei der Versorgung der Verletzten. Die ehrenamtlichen Feuerwehrleute stellten zudem den Brandschutz sicher, klemmten die Batterien ab und streuten auslaufende Betriebsstoffe ab. Der Rettungsdienst brachte vier Personen in die umliegenden Kliniken. Die Straße war für den Einsatz in beide Richtungen gesperrt.

Rund 90 Minuten im Einsatz waren die Ortsfeuerwehren Hiddestorf/Ohlendorf, Arnum und Hemmingen-Westerfeld mit zehn Fahrzeugen und 49 Einsatzkräften sowie der Rettungsdienst mit vier Rettunswagen und einem Notarzteinsatzfahrzeug. Die Polizei war ebenfalls mit mehreren Fahrzeugen vor Ort.

Parallel rückte ein Feuerwehrfahrzeug zu einem umgestürzten Baum auf der Straße Im Hammfeld in Hemmingen-Westerfeld aus.  

Anzeige

Anzeige