Anzeige

110. Delegiertenversammlung der Niedersächsischen Feuerwehren findet erstmals in Barsinghausen statt

Die stellvertretenden Stadtbrandmeister Kai Krömer (von links) und Philip Prinzler, Bürgermeister Henning Schünhof, Karl-Heinz Mensing, Vorsitzender des Regionsfeuerwehrverbandes und dessen Stellvertreter Eberhard Schmidt sowie der Erste Stadtrat Stefan Zeidler. Foto: Stadt Barsinghausen.

Anzeige

Barsinghausen. Am Samstag, den 3. Juni findet im Sporthotel Fuchsbachtal in Barsinghausen die 110. Delegiertenversammlung des Landesfeuerwehrverbandes Niedersachsen statt. Gastgebender Verband ist der Feuerwehrverband der Region Hannover.

Anzeige

Der Vorstandsvorsitzende Karl-Heinz Mensing bedankt sich im Vorfeld bei der Stadt Barsinghausen sowie der Stadtfeuerwehr. Ohne die operative Unterstützung kann so eine Versammlung nicht stattfinden, so der Vorsitzende. Es werden über 400 Delegierte aus den Sparten Freiwillige-, Werk- und Berufsfeuerwehren sowie zahlreiche Gäste erwartet. Unter ihnen auch die Ministerin für Inneres und Sport, Daniela Behrens. Für den Verband ist es das erste Mal, dass ein Landesverbandsversammlung der Niedersächsischen Feuerwehren in der Region Hannover stattfindet.

Der FV RH zählt rund 12.370 Mitglieder und erstreckt sich auf das Gebiet der Region Hannover mit der Landeshauptstadt und den 20 Umlandkommunen. 223 Freiwillige Feuerwehren, 11 Werkfeuerwehren, eine Betriebsfeuerwehr sowie 1 Berufsfeuerwehr bilden den größten Einzelverband in Niedersachsen. Der Verband wurde 2006 gegründet.

Anzeige
Anzeige

Anzeige