Anzeige
Anzeige
Anzeige

Summer-Feeling auf der Hauptstraße - und ein Jubiläum

Leon Braje spielte eine gute halbe Stunde Live auf der Wennigser Hauptstraße - bei strahlendem Sonnenschein

Bild 1 von 4

Wennigsen. Seit 30 Jahren betreibt Frisörmeisterin Ulrike Walther jetzt schon ihren Salon Traumhaare auf der Wennigser Hauptstraße. Zum Jubiläum gab es neben strahlendem Sonnenschein noch weitere Geschenke von Mitgliedern der WIG und weiteren Geschäftsleuten auf der Hauptstraße. Live-Musik vom Musiker Leon Braje überraschte dabei nicht nur Ulrike Walther und ihr Team, sondern auch viele Passanten. Nun gibt es Überlegungen, die Live-Musik regelmäßig zu wiederholen.

Anzeige

In Zusammenarbeit mit der WIG (Wirtschaftliche Interessesgemeinschaft Wennigsen) hat Markus Hugo, Geschäftsführer der Wennigser cevendo GmbH, die neben dieser und weiterer Online-Zeitungen auch eine Werbe- und Veranstaltungsagentur betreibt, das Live-Konzert organisiert. In Abstimmung mit der Corona-Taskforce im Wennigser Rathaus wurde schnell ein Modell gefunden: keine vorherige Ankündigung und zeitlich begrenzt auf 30 Minuten. Das Konzept ging auf. Viele Passanten blieben stehen und staunten nicht schlecht. Dass das Musik-Angebot nun auch noch mit dem Jubiläum des Salon Traumhaare zusammenfiel, war kein Zufall. "Wir haben überlegt, was man machen kann. Und sind auf viele alltägliche Dinge - auch aus der Zeit vor Corona - gestoßen. Das war uns nicht genug. Und so sind wir kreative geworden, haben bereits im April mit den Planungen und der Abstimmung mit der Gemeinde begonnen". Mit Leon Braje hat die cevendo GmbH auch gleich einen der prominenten lokalen Künstler ins Boot geholt. "Wir wollten schon ein bekanntes Gesicht und vor allem örtliche Künstler damit unterstützen. Leon hat letzte Woche geheiratet und wird im Herbst Vater - das waren für uns gleich viele gute Gründe für eine Zusammenarbeit", unterstreicht Markus Hugo. Und auch Leon Braje freut sich: "Endlich wieder loslegen, tolles Wetter und nette Leute", beschreibt er kurz die Lage. Natürlich war auch die Freude bei Ulrike Walther und ihrem Team groß. Neben einer großen Grußkarte für das Schaufenster gab es auch noch eine tolle "30"-Torte von der Bäckerei Sprengel aus Langreder.

Die WIG und die Gemeinde Wennigsen haben das erste Test-Projekt positiv begleitet. Nun wird überlegt, ob es das Angebot von Musik auf der Hauptstraße nicht regelmäßig geben sollte. Denn eins steht fest: Die Wennigser fanden es toll, einmal wieder andere Töne auf der Hauptstraße zu hören als den Bagger. Apropos: ab heute wird mit der Asphaltierung des Bereichs von der Heitmüller-Kreuzung bis zur Volksbank begonnen, so dass dann zum Ende der Woche Hirtenstraße und Hagemannstraße wieder erreichbar sein werden. Der nächste Bauabschnitt geht dann von der Volksbank bis zur Einfahrt von Edeka.

Anzeige
Anzeige

Kommentare

Comments (0)

No comments found!

Wenn Sie diesen Artikel kommentieren möchten oder auf einen Kommentar antworten möchten, melden Sie sich bitte mit Ihren Zugangsdaten an.

Wenn Sie noch keine Zugangsdaten haben, können Sie sich per Mail an kommentar@leine-on.de registrieren. Schreiben Sie in die Mail bitte Ihren Vor- und Zunamen, Ihre postalische Anschrift mit Straße, Postleitzahl und Ort sowie Ihr Geburtsjahr. Wir teilen Ihnen dann einen Benutzernamen und ein Passwort mit. Bitte haben Sie Verständnis, wenn dies nicht automatisiert binnen weniger Minuten erfolgt.

Benutzeranmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Anmelden