Anzeige
Anzeige
Anzeige

Regiobus: Volle Zustimmung beim Wennigser Gemeinderat

Wennigsen.

Nach dem Wennigser BĂŒrgermeister Christoph Meineke haben nun auch die vier großen Fraktionen im Gemeinderat positive Grund-Stimmung zu einer möglichen Regiobus-Ansiedlung in Wennigsen signalisiert.

SPD, CDU, GrĂŒne und FDP im Gemeinderat zeigen in einer gemeinsamen ErklĂ€rung die Vorteile auf. Besonders wichtig ist den Fraktionen, dass krisensicheren ArbeitsplĂ€tzen im Ort geschaffen werden. "Die Ansiedlung wĂ€re ein positives wirtschaftliches Signal fĂŒr unsere kleine Kommune, die bisher wenig von der Region profitiert“, so Ingo Klokemann (SPD). Geeignete GewerbeflĂ€chen sind im Bereich Holtensen/Evestorf, direkt an der B 217, verfĂŒgbar. „Voraussetzung fĂŒr die Ansiedlung ist aber eine transparente Planung mit BĂŒrgerbeteiligung“, erklĂ€rt Gun Wittrien (GrĂŒne). „Immerhin sprechen wir von 7,5 Hektar FlĂ€che, das sind etwa zehn Fußballfelder".

Als einen weiteren positiven Aspekt nennen die Ratspolitiker die Wasserstofftechnologie, die mit dem Neubau des Busbetriebshofes als ein wichtiges Zeichen der Verkehrswende in Wennigsen etabliert wĂŒrde. Zudem könnten in diesem Zuge auch lange bestehende Probleme, wie die nicht vorhandene Busanbindung des Bahnhofs Holtensen-Linderte, neu diskutiert werden. Zahlreiche umwelt- und energiepolitische Themen könnten nach EinschĂ€tzung der Ratsfraktionen mit der Ansiedlung ganz neu betrachtet und entwickelt werden. Wennigsen als klimabewusste Kommune sollte in der Gesamtbetrachtung einen großen Schritt nach vorne machen.

Die Ratsfraktionen sehen als eine unabdingbare Voraussetzung fĂŒr den Weg bis zur erfolgreichen Ansiedlung der Regiobus, dass zwischen BĂŒrgermeister und den Ratsmitgliedern eine dauerhaft enge, zeitnahe und offene Kommunikation besteht. „Das Thema ist zu wichtig, als dass daraus ein Wahlkampthema gemacht wird“, so die Fraktionen einmĂŒtig.

Anzeige

Kommentare

Comments (0)

No comments found!

Wenn Sie diesen Artikel kommentieren möchten oder auf einen Kommentar antworten möchten, melden Sie sich bitte mit Ihren Zugangsdaten an.

Wenn Sie noch keine Zugangsdaten haben, können Sie sich per Mail an kommentar@leine-on.de registrieren. Schreiben Sie in die Mail bitte Ihren Vor- und Zunamen, Ihre postalische Anschrift mit Straße, Postleitzahl und Ort sowie Ihr Geburtsjahr. Wir teilen Ihnen dann einen Benutzernamen und ein Passwort mit. Bitte haben Sie VerstĂ€ndnis, wenn dies nicht automatisiert binnen weniger Minuten erfolgt.

Benutzeranmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Anmelden