Anzeige
Anzeige
Anzeige

Stadtentwicklungskonzept für Springe - Meinung der Bürger ist gefragt

Archivbild.

Springe. Wie soll es in Springe und insbesondere in der Kernstadt, Völksen und Bennigsen zukünftig aussehen? Welche versteckten Potenziale schlummern in den Stadtteilen und wie können diese positiv genutzt werden? Welche Weichen müssen heute gestellt werden, um das Leben in den Springer Stadtteilen auch zukünftig für alle Altersgruppen lebenswert zu gestalten?

Solche und ähnliche Fragen stehen in den kommenden Monaten im Rahmen der Erarbeitung des Stadtentwicklungskonzeptes für Springe allgemein und die drei Stadtteile Kernstadt, Völksen und Bennigsen im Fokus.

Anzeige

Bürgerbeteiligung ist der zentrale Erfolgsfaktor

Die Beantwortung dieser Fragen kann nur gelingen, wenn die Einwohner als alltagserprobte Experten mit einbezogen werden, denn sie wissen am besten, was bereits gut ist bzw. wo Defizite und Handlungsbedarfe bestehen. Die Stadt Springe und die cima, die den Prozess als externer Dienstleister begleitet, sehen in der Beteiligung der Bürger den zentralen Erfolgsfaktor.

Daher haben die Einwohner bereits in der Analysephase bis zum 12. September zwei Möglichkeiten ihre Meinungen, Wünsche und Ideen in den Prozess einzubringen:

Bürgerbefragung

Im Rahmen einer Bürgerbefragung werden anonym Bewertungen zu verschieden Lebensbereichen mit Blick auf die Gesamtstadt und die drei Stadtteile abgefragt. Des Weiteren bietet sich die Möglichkeit, Maßnahmenvorschläge zu machen, welche im weiteren Prozessverlauf weiter diskutiert werden. Interessierte haben verschiedene Möglichkeiten an der Befragung teilzunehmen:

1. Online auf der Projekthomepage www.zukunft-springe.de unter dem Menüpunkt „Bürgerbefragung“

2. Ausfüllen eines Papier-Fragebogens. Dieser kann auf der Projekthomepage unter dem Menüpunkt „Befragung“ downgeloadet werden. Zudem liegt der Fragebogen an folgenden Orten zum Mitnehmen aus:

Springe Kernstadt: Alte Deister-Apotheke, Am Markt 10

Bennigsen: Neek Haushalts-Fundgrube, Osterland 1 (neben REWE)

Völksen: Rosen-Apotheke, Steinhauerstr. 60

Abgegeben werden können die Fragebögen bis zum 12. September hier:

Springe Kernstadt: Briefkasten Rathaus Stadt Springe, Auf dem Burghof 1

Bennigsen: Briefkasten der Polizeistation Bennigsen (ehemaliger Briefkasten der Verwaltungsaußenstelle Bennigsen), Am Bahnhof 2

Völksen: Briefkasten der Postfiliale, Steinhauerstraße 36

Per Post an: CIMA Beratung + Management GmbH, Berliner Allee 12, 30175 Hannover

Eingescannt per Mail an: buege(at)cima.de

“Wikimap”

Die „Wikimap“ ist eine digitale, interaktive Karte auf der Projekthomepage www.zukunft-springe.de (Menüpunkt „Wikimap“). Auf der Karte können Interessierte anonym Stärken, Schwächen oder Handlungsansätze konkret im Stadtgebiet bzw. in der Kernstadt, Völksen und Bennigsen verorten. Nachdem der konkrete Ort auf der Karte ausgewählt und bestätigt ist, kann der Eintrag einer Kategorie z.B. „Verkehr & Mobilität“, „Freizeit, Kultur & Tourismus“ etc. zugeordnet werden. Es können kurze Beschreibungen gemacht und auf Wunsch Bilder/Fotos ergänzt bzw. hochgeladen werden. Zudem können die Einwohner und Einwohnerinnen Einträge von anderen positiv, neutral oder negativ bewerten und kommentieren. Eine genaue Anleitung für die Wikimap ist auf der Projekthomepage zu finden. Die Einträge werden vorab durch die cima auf „Netiquette“ geprüft, daher kann es teilweise etwas dauern, bis die Einträge auf der Karte erscheinen.

Falls keine technischen Möglichkeiten zur Verfügung stehen, um sich über die Wikimap zu beteiligen, können Anmerkungen natürlich auch mit genauem Ortsbezug in der Bürgerbefragung mitgeteilt werden. Außerdem besteht jederzeit die Möglichkeit, Kontakt zur Stadt Springe oder der cima aufzunehmen. Die Kontaktdaten sowie ein Online-Kontaktformular sind auf der Projekthomepage unter dem Menüpunkt „Kontakt“ zu finden.

Anzeige
Anzeige

Kommentare

Comments (0)

No comments found!

Wenn Sie diesen Artikel kommentieren möchten oder auf einen Kommentar antworten möchten, melden Sie sich bitte mit Ihren Zugangsdaten an.

Wenn Sie noch keine Zugangsdaten haben, können Sie sich per Mail an kommentar@leine-on.de registrieren. Schreiben Sie in die Mail bitte Ihren Vor- und Zunamen, Ihre postalische Anschrift mit Straße, Postleitzahl und Ort sowie Ihr Geburtsjahr. Wir teilen Ihnen dann einen Benutzernamen und ein Passwort mit. Bitte haben Sie Verständnis, wenn dies nicht automatisiert binnen weniger Minuten erfolgt.

Benutzeranmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Anmelden