Anzeige
Anzeige
Anzeige

Altpapierabholung nur noch alle 14 Tage

Anzeige
Anzeige

Region.

„Der Lockdown geht in die VerlĂ€ngerung, und die Menschen sind wieder hĂ€ufiger zuhause. Das hat nicht nur Auswirkungen auf unser direktes Leben. Auch in nachgelagerten Bereichen der Daseinsvorsorge ist die verĂ€nderte Lebensweise zu spĂŒren, auch sie sollten anpasst werden. Deshalb fordern wir von aha, dass das Altpapier im Regionsgebiet wöchentlich abgeholt wird“, sagt der stellv. Vorsitzende der CDU-Fraktion Region Hannover und Hemminger Abgeordnete Jan Dingeldey.

Im November wurde beschlossen, dass der Abholrhythmus des Altpapiers im Umland auf 14-tĂ€glich umgestellt wird. Der neue Rhythmus soll ab April gelten. Aha hat diesen Schritt mit der Unwirtschaftlichkeit der Sammlung begrĂŒndet und schlug der Politik diese VerĂ€nderung vor. „Ein logischer Vorgang. Wenn die ErtrĂ€ge aus der Altpapiersammlung sinken, muss aha schauen, wie das Einsammeln optimiert werden kann. Eine VerĂ€nderung des Rhythmus ist eine Möglichkeit“, erklĂ€rt Dingeldey. „Aber nun sind die Rahmenbedingungen wieder andere. Die Leute sind daheim und haben durch vermehrte EinkĂ€ufe, verĂ€ndertes Kochverhalten oder die ein oder andere AufrĂ€umaktion mehr Altpapier und Pappe daheim. Da macht es Sinn, wenn das Papier und die Kartons wöchentlich abgeholt werden“, so Dingeldey weiter.

FĂŒr die CDU-Fraktion wĂ€re das Aussetzen des 14-tĂ€glichen Rhythmus auch ein Service an die BĂŒrgerinnen und BĂŒrger, der hilft, die Bewegungen im Regionsgebiet zu reduzieren. „Keiner muss sich auf den Weg machen und Papier zum Wertstoffhof bringen. Aha kommt wie gewohnt vorbei und sammelt das Papier und die Pappen ein. Wenn wieder NormalitĂ€t herrscht, dann sollten wir die Dinge rund um das Altpapier neu bewerten. Jetzt ist aha gefordert, dass Altpapier wöchentlich einzusammeln und die geplante VerĂ€nderung im April auszusetzen.“ erklĂ€rt Dingeldey abschließend.

Anzeige

Kommentare

Comments (0)

No comments found!

Wenn Sie diesen Artikel kommentieren möchten oder auf einen Kommentar antworten möchten, melden Sie sich bitte mit Ihren Zugangsdaten an.

Wenn Sie noch keine Zugangsdaten haben, können Sie sich per Mail an kommentar@leine-on.de registrieren. Schreiben Sie in die Mail bitte Ihren Vor- und Zunamen, Ihre postalische Anschrift mit Straße, Postleitzahl und Ort sowie Ihr Geburtsjahr. Wir teilen Ihnen dann einen Benutzernamen und ein Passwort mit. Bitte haben Sie VerstĂ€ndnis, wenn dies nicht automatisiert binnen weniger Minuten erfolgt.

Benutzeranmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Anmelden