Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Blühstreifen aus einem Schotterstreifen

Springe.

Was summt und brummt denn im Vorgarten der Pastor-Schmedes-Straße 5 in Springe? Hier ist ein natürlicher Lebensraum für viele Insekten entstanden. Dank vieler helfender Hände, aus ganz unterschiedlichen Altersgruppen, die aus einem unansehnlichen Schotterstreifen ein vielfältiges Blütenmeer gezaubert haben. 

Ende April begann die Umgestaltung des Schottergartens. Die Helfer haben in mühevoller und schweißtreibender Kleinarbeit die Steine entfernt und im wahrsten Wortsinn den Boden bereitet. Eine Blumensaatmischung wurde ausgesät. Wie jeder weiß, braucht die Natur ihre Zeit, bis sie sich entfaltet. Jetzt erstrahlt ein wunderschöner Vorgarten in vielen verschiedenen Farben und beherbergt viele Arten von Insekten.

“Das ist ein wunderbares Beispiel, wie aus einer leblosen Steinwüste ein bunter Lebensraum werden kann. Ich hoffe wirklich, dass diesem Vorbild noch viele viele Menschen in Springe folgen“, freut sich Bürgermeister Christian Springfeld und bedankt sich herzlich bei allen, die der Natur geholfen haben, sich ein kleines Stück Springe zurückzuerobern.


Kommentare

Comments (0)

No comments found!

Wenn Sie diesen Artikel kommentieren möchten oder auf einen Kommentar antworten möchten, melden Sie sich bitte mit Ihren Zugangsdaten an.

Wenn Sie noch keine Zugangsdaten haben, können Sie sich per Mail an kommentar@leine-on.de registrieren. Schreiben Sie in die Mail bitte Ihren Vor- und Zunamen, Ihre postalische Anschrift mit Straße, Postleitzahl und Ort sowie Ihr Geburtsjahr. Wir teilen Ihnen dann einen Benutzernamen und ein Passwort mit. Bitte haben Sie Verständnis, wenn dies nicht automatisiert binnen weniger Minuten erfolgt.

Benutzeranmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Anmelden