Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neues literarisches Angebot - "Offene Lesebühne" startet

Symbolfoto

Springe.

Die Gruppe „WortArt – Springer Literaten“ startet mit der „Offenen Lesebühne“ ein Angebot für alle literarisch interessierten Bürger.

Gelesen werden können Essays, Kurzgeschichten oder Gedichte. Jeder darf sich angesprochen fühlen, eigene oder Texte eines anderen Autors zu präsentieren. Willkommen sind natürlich alle Zuhörer, die sich für eine bunte Mischung Literatur begeistern können. Zu Beginn legen die Initiatoren Harald Malz, Dagmar Wieland und Ursula Schulz-Debor vor, danach ist die Bühne im wahrsten Sinne des Wortes „offen“. Die Stadtbibliothek Springe freut sich über ein weiteres bereicherndes Kulturangebot in Springe und stellt dafür gern ihre Räumlichkeiten zur Verfügung.

Die „Offene Lesebühne“ startet am 28. Februar um 18.30 Uhr. Weitere Termine sind am 24. April, 28. August sowie am 2. Oktober geplant. Die Teilnahme und das Zuhören sind kostenlos.


Kommentare

Comments (0)

No comments found!

Wenn Sie diesen Artikel kommentieren möchten oder auf einen Kommentar antworten möchten, melden Sie sich bitte mit Ihren Zugangsdaten an.

Wenn Sie noch keine Zugangsdaten haben, können Sie sich per Mail an kommentar@leine-on.de registrieren. Schreiben Sie in die Mail bitte Ihren Vor- und Zunamen, Ihre postalische Anschrift mit Straße, Postleitzahl und Ort sowie Ihr Geburtsjahr. Wir teilen Ihnen dann einen Benutzernamen und ein Passwort mit. Bitte haben Sie Verständnis, wenn dies nicht automatisiert binnen weniger Minuten erfolgt.

Benutzeranmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Anmelden