Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Springer schlägt 18-Jährigen blutig

Springe, Region.

Gestern wurde der Bundespolizei kurz nach Mitternacht eine Körperverletzung zum Nachteil eines 18-Jährigen in der S-Bahn von Springe nach Hannover gemeldet. Ein hinreichend polizeibekannter 21-jähriger Mann hatte den Heranwachsenden angegriffen und bedroht, weil dieser demnächst in einem Verfahren gegen ihn als Zeuge aussagen soll.

Die jungen Männer aus Springe begegneten sich in der S-Bahn. Der 21-Jährige wurde sofort aggressiv und schlug dem 18-Jährigen das Gesicht blutig. Dabei drohte er ihm mit Konsequenzen, falls er gegen ihn aussagen würde. Dann stieg der Tatverdächtige in Weetzen aus. Der 18-Jährige wurde in Hannover von Bundespolizisten erstversorgt und befragt.

Da bereits andere Zeugen bedroht und misshandelt wurden, ordnete die Staatsanwaltschaft die sofortige Festnahme an. Der 21-jährige Tatverdächtige wurde am frühen Samstagmorgen in seiner elterlichen Wohnung in Springe festgenommen und gegen Mittag der Haftrichterin vorgeführt. Sie erließ einen Haftbefehl bis zum Gerichtstermin am 13. Februar. Weitere Auskünfte zum Verfahren können nicht erteilt werden.


Kommentare

Comments (0)

No comments found!

Wenn Sie diesen Artikel kommentieren möchten oder auf einen Kommentar antworten möchten, melden Sie sich bitte mit Ihren Zugangsdaten an.

Wenn Sie noch keine Zugangsdaten haben, können Sie sich per Mail an kommentar@leine-on.de registrieren. Schreiben Sie in die Mail bitte Ihren Vor- und Zunamen, Ihre postalische Anschrift mit Straße, Postleitzahl und Ort sowie Ihr Geburtsjahr. Wir teilen Ihnen dann einen Benutzernamen und ein Passwort mit. Bitte haben Sie Verständnis, wenn dies nicht automatisiert binnen weniger Minuten erfolgt.

Benutzeranmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Anmelden