Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Bürgermeister lobt Mut der Eldagser Feuerwehrleute

Bild 1 von 17

Anzeige

Eldagsen.

Am Samstagabend, 11. Januar, fand die Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Eldagsen statt. Die Kameraden blickten auf ein bewegtes Jahr zurück und begrüßten auch Bürgermeister Christian Springfeld, der sich zum Bau des neuen Feuerwehrhauses äußerte.

Im Jahr 2019 mussten die ehrenamtlichen Kameraden 58 Mal zum Einsatz ausrücken. Darunter auch 20 Brände. Gerade die Vegetationsbrände und der Einsatz an einer beschädigten Gasleitung bleiben hier in Erinnerung. Um diesen Anforderungen entsprechen zu können, leisteten die Feuerwehrleute über 80 Ausbildungsdienste ab. Darunter auch eine Übung mit Gefahrgütern. „Besonders schwierig waren die vielen Baustellen im Ort. Jeden Tag mussten wir genau wissen, wann ist wo gesperrt. Auch wenn keine Einsätze waren, mussten wir sichergehen die Einsatzrouten zu kennen“, erklärt Ortsbrandmeister Andreas Meyer. Neben den Einsätzen war die Ortswehr aber noch anderweitig eingebunden. Sie begleiteten den Laternenumzug und den Schützenmarsch und organisierten das Osterfeuer. Auf der Frühlingsmesse und dem Honigkuchen-Senf-Fest konnten die Kameraden die Gelegenheit nutzen und sich selbst präsentieren und sich um die Mitgliederanwerbung kümmern. Die hat sich gelohnt denn die Feuerwehr zählt einige Zugänge.

Auch in der Kinderfeuerwehr wird viel geleistet. Sandra Kaehler erzählt stolz von Aktivitäten mit den 24 Kindern, davon 16 Mädchen und 8 Jungs. Von ihnen werden 2020 sieben in die Jugendfeuerwehr wechseln. Es wurden Laternengebastelt, eine Weihnachtsfeier veranstaltet und natürlich waren einige auch bei der Flämmchen Abnahme.

2020 darf die Feuerwehr Eldagsen sich auf neue Fahrzeuge freuen. Das HLF 20 und auch das GW LogistikII wird 2020 an die Kameraden übergeben. Diese müssen vorerst leider noch im alten Feuerwehrhaus geparkt werden, denn der Bau des neuen Gerätehauses lässt noch auf sich warten. „Ich hätte diese Jahreshauptversammlung gerne schon im neuen Gebäude gefeiert, aber es ist ein Wahnsinn bevor man anfangen kann zu bauen,“ erklärt Bürgermeister Christian Springfeld und verweist auf die wachsende Zahl von Aktenordnern. Eldagsen kann froh sein, dass die Gelder im Haushalt bewilligt sind und das auch schon ein Grundstück bereitsteht. Zuerst müssen aber Gutachter das Grundstück begutachten, Bauanträge gestellt und auch noch eine europaweite Ausschreibung erfolgen. All das raubt laut Springfeld viel Zeit. „Über Material kann sachlich abgestimmt werden, doch was Feuerwehr ausmacht, das sind die Menschen, die dieses besondere Ehrenamt bekleiden“, lobt der Bürgermeister die Eldagser Wehr. Das Wissen und der Mut der Kameraden vor Ort sei die Quintessenz, warum diese Feuerwehr so erfolgreich ist, lobt Springfeld.

Dieser Erfolg spiegelt sich auch in den Beförderungen und Ehrungen wider.

Sechs Kameraden sind als Quereinsteiger neu zur Wehr gekommen. Marick Lenz, Johanna Lenz, Torge Antelmann, Felix Mallon, Thomas Bornemann und Andre Schmidt dürfen sich nun Feuerwehranwärter nennen.

Befördert wurden Leonie Dittrich und Johanna Hische zur Feuerwehrfrau. Ralf Klemm, Marcus Lenz und Frank Bachler sind nun 1. Hauptfeuerwehrmann.

Für stolze 40 Jahre im aktiven Feuerwehrdienst wurde Ulrich Meine geehrt. Melanie Heitmüller wurde für 20 Jahre in der Feuerwehrmusik geehrt.

Als neue Kameradinnen in der Musikabteilung wurden Claudia Soltau und Lea Hagemann begrüßt.


Kommentare

Comments (0)

No comments found!

Wenn Sie diesen Artikel kommentieren möchten oder auf einen Kommentar antworten möchten, melden Sie sich bitte mit Ihren Zugangsdaten an.

Wenn Sie noch keine Zugangsdaten haben, können Sie sich per Mail an kommentar@leine-on.de registrieren. Schreiben Sie in die Mail bitte Ihren Vor- und Zunamen, Ihre postalische Anschrift mit Straße, Postleitzahl und Ort sowie Ihr Geburtsjahr. Wir teilen Ihnen dann einen Benutzernamen und ein Passwort mit. Bitte haben Sie Verständnis, wenn dies nicht automatisiert binnen weniger Minuten erfolgt.

Benutzeranmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Anmelden