Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Umgestaltungen an der Wallstraße abgeschlossen

Blick von der Böschung am Neuen Gehlenbach in die umgestaltete Wallstraße. Foto Dr. Schwahn

Bild 1 von 3

Eldagsen.

Das Großprojekt Umgestaltung Wallstraße, Am namenlosen Knick und des Platzes an der Senfmühle in Eldagsen ist weitgehend abgeschlossen. Der namenlose Knick stellt sich nunmehr dar als strukturierte, dauerhaft befestigte Fahrstraße.Die Wallstraße konnte verengt und somit den Fußgängern wesentlich mehr Raum verschafft werden. Der Platz an der Senfmühle wurde durch ansprechende Pflasterbereiche, Anlage eines Sitzmäuerchens und einer neuen Treppe zur Linde auf der Böschung am Neuen Gehlenbach neugestaltet.

Von hier aus kann man einen Blick auf das neu eingebaute, extra für Eldagsen in Bayern entworfene und gefertigte Mühlrad werfen, das munter vor sich hindreht und zum Ursprung des Platzes einen Bezug herstellt. Auch die Brücke der Wallstraße über den Neuen Gehlenbach wurde in einer Großbaustelle wiederhergestellt, wodurch die Schäden der Brücke beseitigt und somit die dauerhafte Befahrbarkeit der Brücke wieder gewährleistet werden konnte. Vervollständigt wird der Bereich an der ehemaligen Senfmühle noch durch ein optisch ansprechendes Geländer, das voraussichtlich Ende November aufgestellt werden wird. Das I-Tüpfelchen stellt ein Info-Pavillon dar, der bis zum Frühjahr 2020 noch aufzustellen sein wird. Dieser soll Informationen über die Historie des Platzes aufnehmen, Sitzmöglichkeiten bieten und Raum für den öffentlichen Bücherschrank bieten.

Dank guter Planung konnte die Maßnahme im avisierten Kostenrahmen abgewickelt werden. Von jedem im Rahmen der Stadtsanierung investierten Euro erhält die Stadt mindestens 66 Cent von Bund und Land zurück. Eine Investition, die die umgestalteten Bereiche sowie den gesamten Ort Eldagsen langfristig nach vorne bringt. Eine offizielle Einweihung des Platzes ist für die Osterzeit im Jahr 2020 geplant. Hierzu sollen auch die Fördermittelgeber des Programmes ‚Stadtumbau West‘ aus Bund und Land geladen werden, um sich von der positiven Mittelverwendung in Eldagsen persönlich überzeugen zu können.

Die nächste öffentliche Maßnahme der Umgestaltungsarbeiten im Bereich Pfarrstraße und Lindenbergstraße starten im nächsten Jahr, wodurch die Innenstadtsanierung in Eldagsen abgerundet werden soll.


Kommentare

Comments (0)

No comments found!

Wenn Sie diesen Artikel kommentieren möchten oder auf einen Kommentar antworten möchten, melden Sie sich bitte mit Ihren Zugangsdaten an.

Wenn Sie noch keine Zugangsdaten haben, können Sie sich per Mail an kommentar@leine-on.de registrieren. Schreiben Sie in die Mail bitte Ihren Vor- und Zunamen, Ihre postalische Anschrift mit Straße, Postleitzahl und Ort sowie Ihr Geburtsjahr. Wir teilen Ihnen dann einen Benutzernamen und ein Passwort mit. Bitte haben Sie Verständnis, wenn dies nicht automatisiert binnen weniger Minuten erfolgt.

Benutzeranmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Anmelden