Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Stadtsanierung Eldagsen - Wallstraße soll 2020 fertig sein

Anzeige

Springe.

In den ersten Märzwochen werden die durch die Stadt Springe beauftragten Bauunternehmen mit den Bauarbeiten zur Stadtsanierung Eldagsen, die Umgestaltung Wallstraße, der Straße am namenlosen Knick und der Platz an der Senfmühle, beginnen.

Im Zuge dieser Maßnahme werden die Straßenräume umgestaltet und die Brücke Wallstraße sowie das davor liegende Gerinne der ehemaligen Senfmühle saniert. Der Platz an der Senfmühle wird neu hergerichtet und gestalterisch als Aufenthaltsort aufgewertet. Verschiedene Pflasterbeläge und Baumpflanzungen sollen die Straßenräume zukünftig gliedern. Die Straße am namenlosen Knick erhält eine Straßenbeleuchtung. Im Bereich der ehemaligen Senfmühle wird durch den Einbau eines Mühlrades und eines Informationspavillons die frühere Nutzung hervorgehoben. Die Bauarbeiten beginnen an der Brücke der Wallstraße. Hierzu werden großflächige Rückbaumaßnahmen im Straßen- und Brückenbereich erforderlich. Der Neue Gehlenbach wird zeitweise umgelenkt.

In diesem Zuge wird die Wallstraße vollständig gesperrt. Die RegioBus-Linien werden umgeleitet, eine Ersatzhaltestelle wird in der Nordstraße eingerichtet. Die RegioBus wird rechtzeitig informieren. Zeitgleich zu den Brückenbauarbeiten der Wallstraße wird die Straße Am namenlosen Knick ausgebaut. Im Anschluss daran wird die Wallstraße umgestaltet und zum Abschluss erfolgen die Baumaßnahmen zur Gestaltung des Platzes an der Senfmühle. Im Zuge der laufenden Baumaßnahmen werden Vollsperrungen der Wallstraße und des namenlosen Knicks erforderlich. Die Erreichbarkeit der Grundstücke wird nach Möglichkeit gewährt. Kurzzeitiges Nicht-Erreichen der Grundstücke kann jedoch nicht vermieden werden. Daher sind alle beteiligten Mitarbeiter der Stadtverwaltung, der Baufirma und der bauleitenden Ingenieurbüros bemüht, einen zügigen Bauablauf zu gewährleisten. Bei planmäßigem Baufortschritt ist davon auszugehen, dass die Maßnahmen mit allen Nach- und Abräumarbeiten Anfang nächsten Jahres abgeschlossen werden können.


Kommentare

Comments (0)

No comments found!

Wenn Sie diesen Artikel kommentieren möchten oder auf einen Kommentar antworten möchten, melden Sie sich bitte mit Ihren Zugangsdaten an.

Wenn Sie noch keine Zugangsdaten haben, können Sie sich per Mail an kommentar@leine-on.de registrieren. Schreiben Sie in die Mail bitte Ihren Vor- und Zunamen, Ihre postalische Anschrift mit Straße, Postleitzahl und Ort sowie Ihr Geburtsjahr. Wir teilen Ihnen dann einen Benutzernamen und ein Passwort mit. Bitte haben Sie Verständnis, wenn dies nicht automatisiert binnen weniger Minuten erfolgt.

Benutzeranmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Anmelden