Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Verschlüsselte Ehrungen in Eldagsen?

Von links nach rechts: Andreas Meyer, Ernst August Lemke und Henning Willmer

Bild 1 von 27

Eldagsen.

Auch die Freiwillige Feuerwehr Blickenhausen war zu Gast bei der Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Eldagsen. Da der Digitalfunk dieses Jahr großes Thema bei allen Versammlungen ist, befürchtete der Wehrführer aus Blickenhausen, dass demnächst auch die Verschlüsselung der Ehrungen ansteht. Mit einem Augenzwinkern und leichter Ironie legte er so das Augenmerk auf die Tücken der heutigen Datenschutzrichtlinien.

Ortsbrandmeister Andreas Meyer freute sich indes über die Tatsache, dass alle Eldagser Atemschutzträger bereits mit den neuen Einsatzanzügen ausgestattet wurden. Jedes Jahr stehen 60.000 Euro bereit, damit ganz Springe nachziehen kann. "Wenn alle ausgerüstet wurden, geht es von vorne los", informierte Meyer. Die Haltbarkeit der Anzüge sei nämlich begrenzt. Neue Atemschutzgeräte stehen ebenfalls auf dem Programm, da es keine Ersatzteile für die alten Geräte mehr geben wird.

Dass Eldagsen mit dem Trend geht, beweist die Feuerwehr bei der Auswahl der Atemschutzgeräte. Als zweite Kommune in der Region steigt sie nämlich auf Überdruck um. Das bedeutet nicht nur mehr Sicherheit, sondern auch die Möglichkeit, sich selbst durch den integrierten Safety-Belt zu retten.

Zum Neubau des Feuerwehrgerätehauses gibt es ebenfalls weitere Informationen. Phase drei ist abgeschlossen, nun kann die Detailplanung beginnen. Für 1.300 Quadratmeter Fläche sollen Kosten in Höhe von 2,84 Millionen Euro anfallen.

Wie in allen anderen Wehren der Region Hannover, wird 2019 das Jahr der Einführung des Digitalfunks sein. Die alten Systeme sollen zur Sicherheit erst einmal parallel weiterlaufen.

Mit dem Feuerwehr-Ehrenzeichen des Landes Niedersachsen wurden Ortsbrandmeister Andreas Meyer und Hauptfeuerwehrmann Wilmar Henning für 40 Jahre und Ernst August Lemke für 50 Jahre Zugehörigkeit geehrt.

Zum Feuerwehrmann wurden Maximilian Mallon und Steffen Dziubek befördert, zur Hauptfeuerwehrfrau Lynn-Greta Hisch, zum Hauptfeuerwehrmann Dennis Rumohr, zum ersten Hauptfeuerwehrmann Henning Willmer und Mirko Knolle-Moß.

Neuaufnahmen aus der Jugendfeuerwehr: Daniel Rokahr, Johanna Hische und Leonie Dittrich.

Julian Ratke, Marc Meisiek, Daniela Wetzler und Mirko Knolle werden das Kommando verlassen.

Wie können die Verdienste und besonderen Leistungen der aktiven Feuerwehrleute gebührend gewürdigt werden? Diese Frage stellte sich Meyer und präsentierte nun das Ergebnis. Die neu entworfene Eldagser Ehrennadel (leider nicht offiziell) wird ab sofort verliehen. Diesjährige Empfänger der Ehrennadel in Bronze sind Peter Bruns (für besondere Verdienste) sowie Friedrich Rathe und Karl Heinrich Rohlf für die Rückkehr aus dem "Ruhestand", der laut neuer Richtlinien von 63 auf 67 Jahre angehoben wurde.

 

 


Kommentare

Comments (0)

No comments found!

Wenn Sie diesen Artikel kommentieren möchten oder auf einen Kommentar antworten möchten, melden Sie sich bitte mit Ihren Zugangsdaten an.

Wenn Sie noch keine Zugangsdaten haben, können Sie sich per Mail registrieren. Schreiben Sie in die Mail bitte Ihren Vor- und Zunamen, Ihre postalische Anschrift mit Straße, Postleitzahl und Ort sowie Ihr Geburtsjahr. Wir teilen Ihnen dann einen Benutzernamen und ein Passwort mit. Bitte haben Sie Verständnis, wenn dies nicht automatisiert binnen weniger Minuten erfolgt.

Benutzeranmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Anmelden