Anzeige
Anzeige

Gehrden: Das Fazit von Sturmtief "Friederike"

Der Einsatz in Redderse.

Gehrden.

Der Sturm "Friederike" ist weitergezogen. Unbeschadet und ohne Eins├Ątze sind die Ehrenamtlichen im Stadtgebiet Gehrden jedoch nicht davon gekommen. Hier eine Zusammenfassung aller Eins├Ątze im Stadtgebiet am Donnerstag, 18. Januar, und Freitag, 19. Januar:

Insgesamt sind am Donnerstag 22 Eins├Ątze f├╝r die Feuerwehr in Gehrden angefallen. In der Gro├če Bergstra├če/Ecke Teichstra├če war die Feuerwehr im Einsatz. Der Bereich ist gesperrt. Auf einem Mehrfamilienhaus in der Bahnhofstra├če sind Dachteile von einer Sturmb├Âhe gel├Âst worden. Die Feuerwehr sicherte die Dachteile provisorisch und beseitigte so die Gefahrenstelle. Die Feuerwehr Lenthe war aufgrund eines umgest├╝rzten Baums im Sch├Ąfereiweg in Gehrden im Einsatz.

Um 14.19 Uhr wurde die Ortsfeuerwehr Redderse von der Leitstelle Hannover in Redderse in den Sunderanger alarmiert, hier hatten sich Platten einer Terrassenbedachung gel├Âst und drohten umherzufliegen. Die losen Platten wurden vom Dach entfernt, der Rest wurde gesichert. Um 14.30 Uhr wurde der Redderser Ortsbrandmeister von einem Grundst├╝ckseigent├╝mer ├╝ber einen umgest├╝rzten Baum gegen├╝ber des Redderser Ger├Ątehauses gerufen. Die am ersten Einsatzort nicht ben├Âtigten Kr├Ąfte wurden dort abgezogen und zur Einsatzstelle in der Hainwiese beordert. Dort war eine gro├če Buche auf den Anbau eines Wohnhauses und zwei danebenstehenden Garagen gest├╝rzt. Der Baum wurde mit Hilfe von zwei Kettens├Ągen zerkleinert und von den D├Ąchern abgetragen. Gegen Ende dieses Einsatzes wurde der Ortsbrandmeister gegen 16 Uhr erneut zu einem umgest├╝rzten Baum auf einem Nachbargrundst├╝ck gerufen. Hier war eine gro├če Tanne umgeweht und lag teilweise im Levester Bach. Um hier einen R├╝ckstau zu verhindern, wurde dieser Baum auch mit Hilfe der Kettens├Ągen zerkleinert und aus dem Bachbett entfernt. Auf dem Grundst├╝ck gegen├╝ber war ein weiterer Baum abgebrochen und drohte ebenfalls, ins Bachbett zu st├╝rzen. Auch dieser wurde zerkleinert und aus dem Bachbett entfernt. Nach einer anschlie├čenden Bereitschaftszeit und Wiederherstellung der Einsatzbereitschaft war der Einsatz gegen 20 Uhr beendet. Im Einsatz waren 18 Aktive der Ortsfeuerwehr Redderse mit zwei Fahrzeugen.

Anzeige

Kommentare

Comments (0)

No comments found!

Wenn Sie diesen Artikel kommentieren m├Âchten oder auf einen Kommentar antworten m├Âchten, melden Sie sich bitte mit Ihren Zugangsdaten an.

Wenn Sie noch keine Zugangsdaten haben, k├Ânnen Sie sich per Mail an kommentar@leine-on.de registrieren. Schreiben Sie in die Mail bitte Ihren Vor- und Zunamen, Ihre postalische Anschrift mit Stra├če, Postleitzahl und Ort sowie Ihr Geburtsjahr. Wir teilen Ihnen dann einen Benutzernamen und ein Passwort mit. Bitte haben Sie Verst├Ąndnis, wenn dies nicht automatisiert binnen weniger Minuten erfolgt.

Benutzeranmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Anmelden