Anzeige
Anzeige

„Con Voice for Jesus“ singt für Holger Bode

Holger Bode war von dem Abend mit vielen Gästen überwältigt.

Bild 1 von 5

Eldagsen.

Im Berggarten in Eldagsen fand zu Gunsten des an ALS erkrankten Eldagser Holger Bode ein Benefizabend statt. Organisiert wurde der Abend durch die erste Vorsitzende des Gospelchors „Con Voice for Jesus“, Britta Hagemann aus Eldagsen. Sie kennt die Familie Bode gut und weiß, dass solch liebe Menschen Unterstützung brauchen. "Holger Bode war viele Jahre als Baumpfleger für die Stadt Springe unterwegs und hat auch für unsere Stadt Eldagsen viel getan, heute geben wir ihm davon etwas zurück“, so Britta Hagemann. Mit Adel Tawils neuem Song „Ist da jemand“ begann dieser besondere Abend für Holger Bode. Die Trommelgruppe Yovo unter der Leitung von Thomas Klawier und der Chor der St. Alexandrigemeinde in Eldagsen „Con Voice for Jesus“ unter Chorleiter Lars Karrasch waren gekommen, um den Abend musikalisch abzurunden. Der Freundeskreis von Familie Bode bereitete ein leckeres Buffet vor und Matthias Mahlert und sein Team vom Berggarten Eldagsen sorgten für Getränke. 

Durch das Konzert sollte auf diese schreckliche Krankheit aufmerksam gemacht werden und über aktuelle Entwicklungen in der Forschung gegen ALS informiert werden. Die Amyotrophe Lateralsklerose (ALS) zählt zu den chronischen und fortschreitenden Erkrankungen des zentralen Nervensystems. Betroffen sind vor allem Menschen im Alter zwischen 50 und 70 Jahren. Bei ALS handelt es sich um eine Schädigung der motorischen Nervenzellen im Rückenmark und im Gehirn. Die Folgen dieser Störung sind Muskelschwäche, Muskelschwund sowie Versteifung der Muskeln. Dies führt dazu, dass bei fortgeschrittener ALS die betroffenen Muskeln kaum mehr Bewegungen ausführen können. Die Erkrankung beginnt schleichend.