Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Ein Sieg des Willens

Springe.

Mit einem 30:32 (15:12) Ausw√§rtserfolg im Gep√§ck konnte die 1.Herren der HSG Deister S√ľntel die Heimreise vom Spiel beim Garbsener SC antreten. Dabei waren die Vorzeichen nicht die besten, denn mit Fabian H√ľbenthal, Merlin Temps, Marco Baade und Milian Temps musste das Trainergespann Slava Gorpishin und Jan Linke beim Sonntagabendspiel (Anwurf 18 Uhr) gleich auf vier Spieler verzichten.
In der Abwehr konnten die HSG-Spieler vor allem die Kreise von Dennis Cravaack nur sehr bedingt einengen. Der Garbsener Torj√§ger konnte an diesem Abend insgesamt 16/7 Treffer erzielen. Im ersten Spielabschnitt fanden die HSG-Spieler im Angriff nur wenige M√∂glichkeiten zum Torerfolg und lagen beim Halbzeitpfiff der beiden guten Schiedsrichter Andreas Leunig und Christoph Mosler mit 12:15 Toren zur√ľck. Auch zu Beginn des zweiten Spielabschnitts blieben die Hausherren in Front und alles sah nach der sechsten Saisonniederlage f√ľr die HSG aus, doch wie schon in den letzten beiden Spielen behielten die HSG-Spieler die Ruhe und fanden nach und nach zu ihrem Spiel. Pawel Pietak, der am Spieltag seinen 37. Geburtstag feierte, er√∂ffnete in der 45. Minute mit seinem Treffer zum 26:23 die Aufholjagd. Nils Ertel, Pascal Stuckmann und Vincent Gassl glichen mit drei Toren in Folge zum 26:26 aus und Hannes Schr√∂ter und abermals Nils Ertel erh√∂hten auf 26:28 f√ľr die HSG. Die endg√ľltige Entscheidung zugunsten der HSG fiel zwei Minuten vor Spielende als Nils Ertel mit seinem 12. Treffer zum 29:32 f√ľr die G√§ste traf. Am Ende stand ein 30:32 Ausw√§rtssieg f√ľr die HSG Deister S√ľntel.

Anzeige