Anzeige
Anzeige
Anzeige

Schul-Minister Tonne: "Schulen nicht immun gegen das Virus"

Region.

Die Schulen in Niedersachsen setzen den eingeschr├Ąnkten Regelbetrieb mit Pr├Ąsenzunterricht f├╝r alle Sch├╝ler nach den Herbstferien fort. Am kommenden Montag werde ÔÇ×landesweit im Szenario A gestartet", teilte Niedersachsens Kultusminister Grant Hendrik Tonne am Donnerstag in Hannover mit.  Eine Abstimmung mit dem Gesundheitsministerium (MS) und dem Landesgesundheitsamt (NLGA) in dieser Woche habe ergeben, dass auch die versch├Ąrfte Infektionslage dies zulasse.

Tonne: ÔÇ×Das ist ein wichtiges Signal an die Sch├╝lerinnen und Sch├╝ler, die Eltern und die Lehrkr├Ąfte. Der Lockdown im Fr├╝hjahr hat gezeigt, dass dem Bildungssystem eine gesamtgesellschaftlich herausragende Bedeutung zukommt. Neben der Erf├╝llung des Bildungsauftrages als zentraler Aufgabe von Kita und Schule sind die Qualit├Ąt und die Verl├Ąsslichkeit der Betreuung f├╝r die Familien von h├Âchster Bedeutung. Zudem haben Kita und Schule einmal mehr ihre wichtige soziale Funktion f├╝r die Kinder und Jugendlichen gezeigt. Sie sind als Lern- und Lebensorte in der Pandemie besonders schutzw├╝rdige G├╝ter", erkl├Ąrte der Minister.
 
Um den Pr├Ąsenzbetrieb in den Schulen zu gew├Ąhrleisten und gleichzeitig den Gesundheitsschutz f├╝r Sch├╝lerinnen und Sch├╝ler sowie alle an Schule Besch├Ąftigte zu erh├Âhen, sind in der aktuellen Lage mit steigenden Infektionen mit SARS-CoV-2 Anpassungen notwendig.
 
Daher stehen nach den Herbstferien folgende Neuerungen an:
                
Empfehlung MNB im Unterricht an weiterf├╝hrenden Schulen:
Sch├╝lerinnen und Sch├╝ler an weiterf├╝hrenden Schulen in einem Landkreis oder einer kreisfreien Stadt mit einer 7-Tage-Inzidenz ab 50 sollen ab Montag auch im Unterricht eine Mund-Nasen-Bedeckung tragen. Sch├╝lerinnen und Sch├╝ler des Primarbereiches bleiben von dieser Empfehlung unber├╝hrt.
In dem gewohnten und bew├Ąhrten Zwei-Wochen-Rhythmus wird analysiert und ausgewertet, wie sich die Lage entwickelt. Erfahrungen der Schulen und die R├╝ckmeldungen der Schul- und Lehrerverb├Ąnde werden ausgewertet und auf Nachsteuerungsbedarf ├╝berpr├╝ft. Entsprechende verpflichtende Hinweise zum Tragen von MNB im Unterricht werden f├╝r die Neufassung der Corona-Verordnung vorbereitet.
 
Erh├Âhung des Schutzstatus von Risikogruppen in Familien:
Ab Montag wird erleichtert, dass Sch├╝lerinnen und Sch├╝ler, die selbst nicht zur Risikogruppe geh├Âren, aber vulnerable Angeh├Ârige im Hausstand haben, leichter vom Pr├Ąsenzunterricht befreit werden k├Ânnen. Es gilt dann, dass sich bei Vorlage eines Attestes alle Sch├╝lerinnen und Sch├╝ler vom Pr├Ąsenzunterricht befreien lassen k├Ânnen, sobald am Standort der Schule oder am Wohnort eine Inzidenz von 35 erreicht wurde.
Zudem k├Ânnen Grundsch├╝lerinnen und Grundsch├╝ler mit vulnerablen Angeh├Ârigen sowie Sch├╝lerinnen und Sch├╝ler mit Bedarf an sonderp├Ądagogischer Unterst├╝tzung in den F├Ârderschwerpunkten geistige Entwicklung, k├Ârperlich und motorische Entwicklung oder H├Âren und Sehen mit vulnerablen Angeh├Ârigen ohne weitere Voraussetzungen als dem Attest befreit werden.
Nach wie vor wird die Befreiung vom Pr├Ąsenzunterricht f├╝r alle anderen Sch├╝lerinnen und Sch├╝ler mit Angeh├Ârigen aus Risikogruppen gelten, sobald vom Gesundheitsamt eine Infektionsschutzma├čnahme an der Schule verh├Ąngt wurde.
 
L├╝ften nach 20-5-20
Sachgerechtes L├╝ften ist der entscheidende Baustein beim Gesundheits- und Infektionsschutz. Eine regelm├Ą├čige und hohe Frischluftzufuhr bewirkt, dass potentiell virushaltige Luftpartikel konsequent abtransportiert werden. Das hat unter anderem auch ein Expertengespr├Ąch der Kultusministerkonferenz best├Ątigt.
Das bedeutet, die Faustregel 20-5-20 beachten, also rund zur H├Ąlfte einer Unterrichtsstunde f├╝r zirka f├╝nf Minuten Sto├č- oder Querl├╝ftung.
Zudem muss vor Unterrichtsbeginn und in den Pausen gel├╝ftet werden. Jahreszeitangepasste Kleidung ist wichtig, gleichzeitig wird niemand in der Schule dauerhaft im Kalten sitzen und frieren m├╝ssen.
Das Nieders├Ąchsische Kultusministerium hat ein Informationspaket zum sachgerechten L├╝ften auf den Weg zu den Schulen gebracht: 50.000 Plakate und weitere 50.000 Fensterh├Ąnger mit den wichtigsten Regeln werden die Schulen in den n├Ąchsten Tagen erreichen. In der ├ťberarbeitung des Rahmenhygieneplans, der heute an die Schulen geht, werden zudem entsprechende Hinweise zum infektionsgerechten L├╝ften gegeben.
 
Kultusminister Tonne fasste zusammen: ÔÇ×Es bleibt dabei, dass wir die Lage immer ausbalancieren m├╝ssen zwischen dem maximalen Recht auf Bildung in der Schule und dem aktuellen Infektionsgeschehen. Zwar haben unsere Erfahrungen in Niedersachsen gezeigt, dass die Schulen keine Hotspots sind. Das ist auch die aktuelle Einsch├Ątzung des RKI und vorliegender Studien. Die Berichte aus den anderen Bundel├Ąndern st├╝tzen diese Befunde ebenfalls. Aber: Schulen sind nicht immun gegen das Virus. Mit der deutlichen Versch├Ąrfung der Corona-Lage in der gesamten Gesellschaft erh├Âht sich potenziell auch die Anf├Ąlligkeit f├╝r das System Schule, weil mehr von au├čen eingetragen werden kann. Daher justieren wir heute sorgf├Ąltig nach und werden das auch weiterhin tun, ausgerichtet an der aktuellen Lage. Es ist wichtig, dass Kinder weiterhin ohne Angst in die Schule gehen k├Ânnen - und dass die Eltern sie ohne Angst gehen lassen k├Ânnen. Hieran und gleichsam an dem Gesundheitsschutz aller in Schule Besch├Ąftigter richten wir unsere Arbeit weiterhin aus."

Anzeige

Kommentare

Comments (0)

No comments found!

Wenn Sie diesen Artikel kommentieren m├Âchten oder auf einen Kommentar antworten m├Âchten, melden Sie sich bitte mit Ihren Zugangsdaten an.

Wenn Sie noch keine Zugangsdaten haben, k├Ânnen Sie sich per Mail an kommentar@leine-on.de registrieren. Schreiben Sie in die Mail bitte Ihren Vor- und Zunamen, Ihre postalische Anschrift mit Stra├če, Postleitzahl und Ort sowie Ihr Geburtsjahr. Wir teilen Ihnen dann einen Benutzernamen und ein Passwort mit. Bitte haben Sie Verst├Ąndnis, wenn dies nicht automatisiert binnen weniger Minuten erfolgt.

Benutzeranmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Anmelden