Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Pattenser Ortsfeuerwehren gleich dreimal im Einsatz

Koldingen/Reden/Pattensen.

Gleich dreimal sind die Ortsfeuerwehren Koldingen, Reden und Pattensen in der sechsten Kalenderwoche im Einsatz gewesen.

Am frühen Morgen des 5. Februars wurden die Ortsfeuerwehren Koldingen und Reden – die grundsätzlich gemeinsam ausrücken – gegen 3 Uhr zu einer Türöffnung in Koldingen alarmiert. Eine ältere Dame war in Ihrer Wohnung gestürzt und hatte sich dabei verletzt. Ihr gelang es nicht, die Tür zu öffnen und den Rettungsdienst in die Wohnung zu lassen. Feuerwehrleute gelang mit sanfter Gewalt die Türöffnung. Nach einer Erstversorgung durch den Notarzt unterstützen die Einsatzkräfte der Feuerwehr den Rettungsdienst als Tragehilfe um die Frau vom ersten Obergeschoss durch das schmale Treppenhaus zum Rettungswagen zu transportieren. Gegen 4 Uhr war der Einsatz beendet. 20 Feuerwehrleute mit drei Fahrzeugen waren hier im Einsatz.

Am Freitag, 7. Februar,  löste die Brandmeldeanlage des Pflegewohnstiftes an der SchĂĽtzenallee in Pattensen gegen 15.40 Uhr aus. Grund fĂĽr den Alarm waren Dämpfe aus einer Mikrowelle. Die mit 4 Fahrzeugen und 22 Kameraden angerĂĽckte Ortsfeuerwehr Pattensen kontrollierte den Einsatzort und versetzte die Brandmeldeanlage in Ruhezustand. Nach ca. 30 Minuten waren alle Einsatzkräfte wieder eingerĂĽckt.

Gegen 5.50 Uhr wurde die Ortsfeuerwehr Pattensen am Samstag, 8. Februar, zu einem ausgelösten Rauchwarnmelder in die Charlottenburger Straße nach Pattensen alarmiert. Nachbarn hatten den Melder gehört und in der Annahme, der Bewohner sei nicht zuhause, die Feuerwehr gerufen. Bei Eintreffen der Kameraden öffnete der Bewohner jedoch die Tür in dem Moment, als der Angriffstrupp das Schloss aufbrechen wollte. Der Mann hatte eine Pizza in den Ofen geschoben und war eingeschlafen. Den Rauchwarnmelder hatte er nicht gehört. Die Feuerwehr lüftete die Wohnung intensiv und rückte gegen 6.30 Uhr wieder ein. Bei diesem Einsatz waren 25 Kameraden mit vier Fahrzeugen im Einsatz.


Kommentare

Comments (0)

No comments found!

Wenn Sie diesen Artikel kommentieren möchten oder auf einen Kommentar antworten möchten, melden Sie sich bitte mit Ihren Zugangsdaten an.

Wenn Sie noch keine Zugangsdaten haben, können Sie sich per Mail an kommentar@leine-on.de registrieren. Schreiben Sie in die Mail bitte Ihren Vor- und Zunamen, Ihre postalische Anschrift mit Straße, Postleitzahl und Ort sowie Ihr Geburtsjahr. Wir teilen Ihnen dann einen Benutzernamen und ein Passwort mit. Bitte haben Sie Verständnis, wenn dies nicht automatisiert binnen weniger Minuten erfolgt.

Benutzeranmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Anmelden