Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Wann kommt das TLF für die Feuerwehr Schulenburg?

Dirk Meier-stellv. Ortsbrandmeister, Daniel Hauser-Hauptlöschmeister, Tobias Berndt-Oberlöschmeister, Jonas Klenke-Hauptfeuerwehrmann, Norman Schiering-Hauptfeuerwehrmann, Merle Schmalz-Feuerwehrfrau, Henning Brüggemann-Stadtbrandmeister, Jörg Penzold-Ortsbrandmeister

Bild 1 von 7

Schulenburg.

Große Unzufriedenheit besteht in der Feuerwehr Schulenburg. Seit bald vier Jahren fehlt die Beschaffung eines neuen Tanklöschfahrzeugs. Das wurde am Freitag auch bei der Jahreshauptversammlung deutlich. Die Schuld trage wohl die Stadtverwaltung, heißt es.

Dennoch wurden insgesamt 24 Einsätze der Ortsfeuerwehr Schulenburg durch die 41 aktiven Feuerwehrleute erfolgreich abgearbeitet. Unter anderem musste die Einsatzabteilung bei zwei Verkehrsunfällen technische Hilfe leisten und eingeklemmte Personen aus ihren Fahrzeugen befreien. Ortsbrandmeister Jörg Penzold erläuterte, dass solche Einsatzlagen bei den eingesetzten Kameraden länger nachwirken. Addiert man die Mannstunden jedes Mitgliedes aus Einsätzen, Übungsdiensten und Jugendbetreuung kommt man auf eine Summe von 6.204 Stunden, die von der Freiwilligen Ortsfeuerwehr Schulenburg in 2019 geleistet wurden.

Im Rahmen der Jahreshauptversammlung machte Ortsbürgermeisterin Svenja Blume deutlich, dass die Geduld der Schulenburger Bürger zum langwierigen Prozess der Ersatzbeschaffung für das abgängige, inzwischen 35 Jahre alte Tanklöschfahrzeug, aufgebraucht sei. Es bleibe die Pflicht und Schuldigkeit der Stadtverwaltung, die ehrenamtlichen Helfer mit modernen Einsatzmitteln auszurüsten. Ortsbrandmeister Jörg Penzold erklärte den rund 90 Anwesenden, dass die vorbereitenden Arbeiten zur der ausstehenden Fahrzeugbeschaffung bereits 2016 von einer Arbeitsgruppe des Schulenburger Ortskommandos abgeschlossen wurden. „Seitdem liegt der Ball im Spielfeld der Stadtverwaltung“. Auf Anfragen der Verwaltung im Jahr 2019 zur Konkretisierung einzelner Punkte wurde umgehend reagiert. Seit 2016 sind ebenfalls die Gelder für die Ersatzbeschaffung im Haushalt der Stadt Pattensen bereitgestellt. Insgesamt sei die Situation nicht nur in Bezug auf die ausstehende Fahrzeugbeschaffung unbefriedigend, auch die Gegebenheiten im Schulenburger Feuerwehrhaus seien unzureichend.

Lucas Behling wurde aus der Jugendfeuerwehr in den aktiven Dienst übernommen. Sascha Soltendieck und Markus Freund verstärken seit 2019 als Quereinsteiger die Einsatzabteilung. Merle Schmalz wurde nach erfolgreicher Truppmannausbildung zur Feuerwehrfrau ernannt. Daniel Hauser wurde zum Hauptlöschmeister befördert, Tobias Berndt darf sich ab sofort Oberlöschmeister nennen. Jonas Klenke und Norman Schiering erhielten den Dienstgrad Hauptfeuerwehrmann.

 


Kommentare

Comments (0)

No comments found!

Wenn Sie diesen Artikel kommentieren möchten oder auf einen Kommentar antworten möchten, melden Sie sich bitte mit Ihren Zugangsdaten an.

Wenn Sie noch keine Zugangsdaten haben, können Sie sich per Mail an kommentar@leine-on.de registrieren. Schreiben Sie in die Mail bitte Ihren Vor- und Zunamen, Ihre postalische Anschrift mit Straße, Postleitzahl und Ort sowie Ihr Geburtsjahr. Wir teilen Ihnen dann einen Benutzernamen und ein Passwort mit. Bitte haben Sie Verständnis, wenn dies nicht automatisiert binnen weniger Minuten erfolgt.

Benutzeranmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Anmelden