Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Ganztagsgrundschulen: Schulleiterinnen stellen Konzepte vor

Die Grundschule in Hemmingen-Westerfeld

Bild 1 von 1

Anzeige
Anzeige

Hemmingen / Arnum / Hiddestorf.

Die Hemminger Grundschulen sollen Ganztagsschulen werden. Am Mittwoch, 15. November, wird sich der Familienausschuss der Stadt Hemmingen mit dieser Entscheidung befassen. Hierfür werden die Schulleiterin der Grundschule Hemmingen-Westerfeld, Ulrike Lange-Riekenberg, und die Schulleiterin der Wäldchenschule in Arnum, Stefanie May, das jeweilige Schulkonzept vorstellen. Für die Grundschule Hiddestorf wurde bereits ein Konzept fertiggestellt und vom Schulvorstand und der Gesamtkonferenz beschlossen.

Das Konzept der Wäldchenschule sieht einen „erheblich verbesserten“ Betreuungsschlüssel voraus. Neben allen Räumen der Schule, des Hortes und der Jugendpflege, stehen in Absprache mit der SV Arnum die Sporthallen für Sport-AGs zur Verfügung. Einschränkungen für die Sportvereine seien nicht geplant, heißt es in der Vorlage.

In ihrer Vorlage weist die Verwaltung darauf hin, dass der Hort der Grundschule im nächsten Jahr nicht geschlossen wird. Sollte es jedoch nicht zu einer Einführung der Ganztagsschule kommen, werden weiterhin nur 100 Plätze angeboten. Nach Elternumfragen soll der Platzbedarf allerdings bei fast 200 Plätzen liegen.

Interessierte Bürger können die Sitzung um 19 Uhr im Ratssaal des Rathauses Hemmingen mitverfolgen. Die Vorlagen sowie die Konzepte der Grundschule Hiddestorf und Arnum sind als PDF-Dateien unter diesem Artikel angefügt.