Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Deckensanierungsarbeiten: Straßen werden gesperrt

Bild 1 von 1

Anzeige
Anzeige

Laatzen.

Am Montag, 16. Oktober, wird die Straße Am Wehrbusch in Laatzen voll gesperrt. Grund sind die Arbeiten für die Deckensanierung auf der westlichen Fahrbahn. Am Donnerstag, 19. Oktober, sollen die Arbeiten beendet und am Freitag, 20. Oktober, wieder freigegeben werden.

Während dieser Zeit ist der Zugang zu den Grundstücken der Anlieger gewährleistet, auch die Zufahrt zu den Grundstücken und den Parkanlagen der Eigentümer soll weitestgehend aufrechterhalten werden. Während der Arbeiten kann es zu Behinderungen im Straßenbereich kommen. Insbesondere am Dienstag, 17. Oktober, wenn die neue Fahrbahndecke aufgetragen wird, kann die Zufahrt zu den Grundstücken nicht gewährleistet werden. Die öffentlichen Stellplätze stehen für die Dauer der Arbeiten nicht zur Verfügung. Die Zufahrtmöglichkeit für die Feuerwehr sowie weitere Rettungskräfte bleibt bestehen.

Zur selben Zeit, vom 16. bis 20. Oktober, werden auch in der Würzburger Straße zwischen Mannheimer Straße und Bahnweg Deckensanierungsarbeiten durchgeführt. Das schließt auch die Einmündungsbereiche der beiden anliegenden Straßen ein. Die Würzburger Straße einschließlich der Einmündungsbereiche wird für die Dauer der Arbeiten halbseitig gesperrt.

Am 19. und 20. Oktober wird ein Teilstück der Straße Peterskamp zwischen der Pumpstation und der Einmündung Quetzenbleek hergestellt. Dieser Bereich wird für Fußgänger und Radfahrer voll gesperrt.

Zusätzlich finden zwischen dem 16. und dem 20. Oktober Wegebauarbeiten in der Straße Am Hohen Ufer zwischen Reinekamp und Ohestraße unter Vollsperrung auch für Fußgänger und Radfahrer statt.

Die Kosten der Maßnahmen betragen insgesamt circa 135.000 Euro.