Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Deutscher Städtetag stellt Forderungen an die Bundesregierung

Bild 1 von 1

Anzeige
Anzeige

Pattensen.

Der Deutsche Städtetag hat ein Schreiben mit Forderungen an den neuen Bundestag und die neue Bundesregierung zusammen gestellt. Dieses wurde auch der Stadt Pattensen zur Kenntnis zugesendet. Die Forderungen sind auch am Donnerstag, 19. Oktober, um 19 Uhr Thema in der Sitzung des Finanzausschusses im Besprechungsraum der Walter-Bruch-Straße 1.

Die zehn Hauptforderungen des Deutschen Städtetages beziehen sich auf die Sicherung der städtischen Einnahmen sowie die Ermöglichung von Investitionen, gute Bildung in Städten und die Aufhebung des Kooperationsverbotes, familiengerechte Städte, insbesondere durch den Ausbau der Kindertagesbetreuung, die Entlastung bei den Sozialausgaben, bei hohen Altschulden die Städte unterstützen, die Integration vorantreiben sowie die Aufnahme- und Anerkennungsverfahren effektiver machen, die Digitalisierung unterstützen, die Verkehrspolitik neu überdenken, den Klimaschutz verstärken und das Engagement bei der Stadtentwicklung und beim Wohnen weiter fortsetzen.

Interessierte Bürger sind eingeladen, an der Sitzung teilzunehmen.

Die Vorlage sowie die Kurz- und die Langversion der Forderungen des Deutschen Städtetages sind unter diesem Artikel als PDF-Datei angefügt.