Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Filmdokumentation der KGS im bauhof

Anzeige

Hemmingen.

Die KGS Hemmingen hat den Sch√ľlerfriedenspreis des Nieders√§chsischen Kultusministeriums 2016 gewonnen. Verliehen wurde er f√ľr eine Filmdokumentation √ľber die Diskriminierung von Sinti und Roma, die mit Sch√ľlern aus dem polnischen Breslau in beiden St√§dten gedreht wurde.

Etwa 15 KGS-Sch√ľler des Seminarfachs Filmbildung hatten mit polnischen Jugendlichen zun√§chst an beiden Standorten jeweils eine Woche lang viele Interviews mit h√∂chst unterschiedlichen Menschen aufgenommen. Eine Lehrerin, die jahrelang Sinti unterrichtet hat, war ebenso darunter wie Stra√üenbettler und der Sprecher des Landesverbandes der Sinti und Roma sowie eine in der Bildungsarbeit mit Sinti t√§tige Frau.

Dieser preisgekrönte Film wird am Dienstag, 25. April um 19 Uhr im Kulturzentrum bauhof, Dorfstraße 53, gezeigt. Der Eintritt ist frei.


Kommentare

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Wenn Sie diesen Artikel kommentieren möchten oder auf einen Kommentar antworten möchten, melden Sie sich bitte mit Ihren Zugangsdaten an.

Wenn Sie noch keine Zugangsdaten haben, können Sie sich per Mail registrieren. Schreiben Sie in die Mail bitte Ihren Vor- und Zunamen, Ihre postalische Anschrift mit Straße, Postleitzahl und Ort sowie Ihr Geburtsjahr. Wir teilen Ihnen dann einen Benutzernamen und ein Passwort mit. Bitte haben Sie Verständnis, wenn dies nicht automatisiert binnen weniger Minuten erfolgt.

Benutzeranmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Anmelden