Anzeige
Anzeige

Neue Pflegedienstleitung beim DRK in Springe

Anna Schrecker-Kuzma (re.) und Kathrin Seyffert leiten die DRK-Sozialstation Springe.

Springe.

Die examinierte Altenpflegerin ist bereits seit 2009 fĂŒr die DRK-Sozialstation Springe tĂ€tig und war seit 2012 stellvertretende Pflegedienstleiterin. DarĂŒber hinaus hat sie Weiterbildungen zur Pflegeberaterin und Kursleiterin fĂŒr pflegende Angehörige absolviert. Schrecker-Kuzma ist Nachfolgerin von Anette SchĂŒtte, die die Leitung des DRK-PflegestĂŒtzpunktes in Eldagsen ĂŒbernommen hat. „Der PflegestĂŒtzpunkt ist in den letzten Monaten kontinuierlich gewachsen und der Kundenstamm hat sich erheblich vergrĂ¶ĂŸert. Deshalb wechselte Frau SchĂŒtte mit ihrer langjĂ€hrigen Erfahrung nach Eldagsen und ich habe hier in Springe die Leitung ĂŒbernommen“, erklĂ€rt Schrecker-Kuzma.

Kathrin Seyffert ist die neue stellvertretende Pflegedienstleitung in der DRKSozialstation Springe. Die examinierte Krankenschwester arbeitet seit 2014 als Pflegefachkraft in der Einrichtung. Sie hat Zusatzausbildungen in den Bereichen Wundmanagement, Palliativpflege und KinĂ€sthetik. Außerdem ist sie Praxisanleiterin und damit berechtigt, Auszubildende zu betreuen.

Das neue Leitungsteam hat bereits erste strukturelle Änderungen in der DRKSozialstation vorgenommen, wozu auch neue Tourenplanungen gehören. „Wir haben drei Touren so zusammengestellt, dass diese morgens spĂ€ter als ĂŒblich beginnen. So können zum Beispiel Eltern mit kleinen Kindern trotzdem bei uns tĂ€tig werden, da sie morgens ausreichend Zeit haben, um ihre Kinder in die KiTa oder Schule zu bringen“, berichtet Schrecker-Kuzma. „Die Umstellung der Touren war nicht einfach, da wir natĂŒrlich die WĂŒnsche der Kunden berĂŒcksichtigen möchten. Aber gemeinsam haben wir einen Weg gefunden und bisher sind alle sehr zufrieden damit“, ergĂ€nzt Seyffert. Weitere Bewerbungen von MĂŒttern und VĂ€tern mit kleinen Kindern seien ausdrĂŒcklich erwĂŒnscht. „Wir möchten unser Team gern noch erweitern, da die Kundenzahl weiter steigt. Deshalb lassen wir uns etwas einfallen, um bestmögliche Rahmenbedingungen fĂŒr unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu schaffen“, so Schrecker-Kuzma.


Kommentare

Comments (0)

No comments found!

Wenn Sie diesen Artikel kommentieren möchten oder auf einen Kommentar antworten möchten, melden Sie sich bitte mit Ihren Zugangsdaten an.

Wenn Sie noch keine Zugangsdaten haben, können Sie sich per Mail an kommentar@leine-on.de registrieren. Schreiben Sie in die Mail bitte Ihren Vor- und Zunamen, Ihre postalische Anschrift mit Straße, Postleitzahl und Ort sowie Ihr Geburtsjahr. Wir teilen Ihnen dann einen Benutzernamen und ein Passwort mit. Bitte haben Sie VerstĂ€ndnis, wenn dies nicht automatisiert binnen weniger Minuten erfolgt.

Benutzeranmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Anmelden