Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Red Noses For Future II: Klimaschutzaktion auf Wochenmarkt

Springes B├╝rgermeister Christian Springfeld und Boris Schwitalski, Sanierungsmanager bei den Stadtwerken, warben auf dem Springer Wochenmarkt f├╝r Klimaschutz.

Bild 1 von 4

Springe.

"Wenn Sie drei Tafeln von dieser Klimaschutzschokolade essen, wird ein neuer Baum gepflanzt", erkl├Ąrt Springes B├╝rgermeister Christian Springfeld und dr├╝ckt dem Gestorfer Karl-Heinz Kubin eine Tafel Fairtrade-Schokolade in die Hand. Kubin ist einer von vielen, die sich an diesem Vormittag gern auf das Thema Klimaschutz ansprechen lassen.

Springfeld ist nicht allein gekommen, sondern hat auch noch Boris Schwitalski, Sanierungsmanager bei den Stadtwerken, an seiner Seite. Gemeinsam informieren sie erst einmal ├╝ber das Stadtentwicklungskonzept " Springe in die Zukunft", Schwitalski ber├Ąt dar├╝ber hinaus in allen Fragen zum Thema W├Ąrmed├Ąmmung oder Heizungstechnik. Das tut er auch an selber Stelle an den kommenden Freitagen.

"Das interesssiert die Springer B├╝rger am meisten. Und ich informiere dann auch ├╝ber die Fernw├Ąrmetrasse, ein bundesweit  einmaliges Projekt, das uns mehr Flexibilit├Ąt im Umgang mit Erneuerbaren Energien erm├Âglicht." Flexibilit├Ąt meint: Auslastungsspitzen k├Ânnen  jederzeit agedeckt werden, in schwachen Bedarfszeiten wird Energie gespeichert.

Mit den roten Clownsnasen sorgen Springfeld und Schwitalskiauf dem gut besuchten Wochenmarkt  f├╝r Aufmerksamkeit: Die Idee ist beim Auftaktworkshop zu "Springe in die Zukunft" entstanden.  Da riefen B├╝rger aus dem Publikum " rote Nase", "Marktplatz", "B├╝rgermeister" und das Improtheater aus Bremerhaven entwickelte daraus eine Szene. Dass B├╝rgermeister und Sanierungsmanager diese Aufforderung w├Ârtlich nehmen, damit hatten wohl die wenigsten gerechnet.

 

 

 


Kommentare

Comments (0)

No comments found!

Wenn Sie diesen Artikel kommentieren m├Âchten oder auf einen Kommentar antworten m├Âchten, melden Sie sich bitte mit Ihren Zugangsdaten an.

Wenn Sie noch keine Zugangsdaten haben, k├Ânnen Sie sich per Mail an kommentar@leine-on.de registrieren. Schreiben Sie in die Mail bitte Ihren Vor- und Zunamen, Ihre postalische Anschrift mit Stra├če, Postleitzahl und Ort sowie Ihr Geburtsjahr. Wir teilen Ihnen dann einen Benutzernamen und ein Passwort mit. Bitte haben Sie Verst├Ąndnis, wenn dies nicht automatisiert binnen weniger Minuten erfolgt.

Benutzeranmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Anmelden