Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neu im Aufsichtsrat der Lebenshilfe Seelze: Max Matthiesen

Barsinghausen/Region.

Der ehemalige CDU-Landtagsabgeordnete und Barsingh√§user Ratsherr Max Matthiesen (CDU) wurde von den Mitgliedern neu in den Aufsichtsrat der Lebenshilfe Seelze gew√§hlt. Sein Amt abgegeben hat nach 14 Jahren Wunstorfs B√ľrgermeister Rolf-Axel Eberhardt. 

Eberhardt hatte nicht f√ľr eine weitere Amtszeit kandidiert und schied nach 14 Jahren aus dem Gremium aus. Burger dankte Eberhardt f√ľr sein ‚Äěerfolgreiches Wirken und sein langj√§hriges Engagement zugunsten der Lebenshilfe Seelze.‚Äú  Rechtsanwalt  Matthiesen war von 2003 bis 2017 f√ľr die CDU als Landtagsabgeordneter t√§tig, dazu kommen √Ąmter im Rat der Stadt Barsinghausen (1986 bis 1992 und seit 2001) sowie als CDA-Landesvorsitzender in Niedersachsen und stellvertretender CDA-Bundesvorsitzender. ‚ÄěIch habe die Arbeit der Lebenshilfe Seelze √ľber viele Jahre beobachtet, begleitet und immer sehr gesch√§tzt. Deshalb freue ich mich umso mehr, dass ich die positive Entwicklung jetzt auch aktiv mitgestalten kann‚Äú, sagte Matthiesen.

Neben der Neuwahl des Aufsichtsrates stand der Jahresbericht auf der Tagesordnung. Der Verein sei wirtschaftlich solide und mit Augenma√ü gewachsen, erkl√§rte Vorstand Christian Siemers. Der Umsatz ist in den vergangenen Jahren kontinuierlich gestiegen, auf rund 22 Millionen Euro im vergangenen Jahr. Mit rund 400 Voll- und Teilzeitkr√§ften ist die Lebenshilfe einer der gr√∂√üten Arbeitgeber der Region. Der Verein begleitet rund 900 Kinder und Erwachsene mit Beeintr√§chtigung in allen Lebensphasen. ‚ÄěUnsere Lebenshilfe ist auf einem sehr guten Weg‚Äú, blickte Herbert Burger zuversichtlich in die Zukunft. Ein weiterer Tagesordnungspunkt war die Satzungs√§nderung. Nun besteht die M√∂glichkeit, dass die Lebenshilfe Seelze nur durch einen Vorstand geleitet werden kann. Zudem wurde als zus√§tzliches Organ des Vereins neben Mitgliederversammlung, Aufsichtsrat und Vorstand der ‚ÄěBesondere Vertreter‚Äú eingerichtet. Dazu soll die 41-j√§hrige Diplom-Sozialp√§dagogin Cordula Wilberg bestellt werden.


Kommentare

Comments (0)

No comments found!

Wenn Sie diesen Artikel kommentieren möchten oder auf einen Kommentar antworten möchten, melden Sie sich bitte mit Ihren Zugangsdaten an.

Wenn Sie noch keine Zugangsdaten haben, können Sie sich per Mail an kommentar@leine-on.de registrieren. Schreiben Sie in die Mail bitte Ihren Vor- und Zunamen, Ihre postalische Anschrift mit Straße, Postleitzahl und Ort sowie Ihr Geburtsjahr. Wir teilen Ihnen dann einen Benutzernamen und ein Passwort mit. Bitte haben Sie Verständnis, wenn dies nicht automatisiert binnen weniger Minuten erfolgt.

Benutzeranmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Anmelden