Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neubau des Bundesnachrichtendienstes beeindruckt Berlin-Gäste aus Hemmingen

Hemminger zu Besuch bei Matthias Miersch (MdB) in Berlin.

Hemmingen/Laatzen/Berlin.

Auf Einladung des SPD-Bundestagsabgeordneten Matthias Miersch haben im Mai 50 Bürger aus seinem Wahlkreis das politische Berlin besucht. Unter den Gästen waren auch Mitglieder des Bürgervereins Hemmingen mit der Vorsitzende Brigitta Schönke. Bei dieser Informationsfahrt des Bundespresseamtes standen unter anderem Führungen in der Gedenkstätte Deutscher Widerstand sowie beim Bundesrat auf dem Programm. Besonders gespannt waren die Besucherinnen und Besucher auf den Infovortrag im Neubau des Bundesnachrichtendienstes, der viele Einblicke in die Arbeit des Auslands-Nachrichtendienstes brachte.

Den Höhepunkt der Reise aber bildeten der Besuch einer Plenarsitzung des Deutschen Bundestages und das anschließende Gespräch mit Matthias Miersch. Zur Fragestunde an die Bundesregierung öffneten sich für die Reisenden am Mittwochnachmittag zunächst die Türen zur Besuchertribüne. Danach empfing Miersch seine Gäste zum Gespräch, im Zuge dessen es schnell zu einem intensiven Gedankenaustausch kam. Im Mittelpunkt dabei standen aktuelle Themen wie die Wahl zum Europäischen Parlament, der Brexit und vor allem die rechtspopulistischen Tendenzen in Europa und wie dem entgegengewirkt werden könne.

„In einer Zeit, in der Internet-Trolle so genannte Fake News verbreiten, in denen es nur eine Wahrheit gibt, wird es zunehmend schwer, Themen zu setzen. Trotzdem werde ich nicht aufhören, in persönlichen Gesprächen und bei Veranstaltungen für unsere parlamentarische Demokratie mit all den oftmals komplizierten Zusammenhängen zu werben“, so der stellvertretende Fraktionsvorsitzende Miersch abschließend.

 Bürger aus dem Wahlkreis Hannover-Land II, die an einer Fahrt des Bundespresseamtes interessiert sind, können sich unter 0511 1674302 oder per Mail matthias.miersch.ma09(at)bundestag.de anmelden.


Kommentare

Comments (0)

No comments found!

Wenn Sie diesen Artikel kommentieren möchten oder auf einen Kommentar antworten möchten, melden Sie sich bitte mit Ihren Zugangsdaten an.

Wenn Sie noch keine Zugangsdaten haben, können Sie sich per Mail an kommentar@leine-on.de registrieren. Schreiben Sie in die Mail bitte Ihren Vor- und Zunamen, Ihre postalische Anschrift mit Straße, Postleitzahl und Ort sowie Ihr Geburtsjahr. Wir teilen Ihnen dann einen Benutzernamen und ein Passwort mit. Bitte haben Sie Verständnis, wenn dies nicht automatisiert binnen weniger Minuten erfolgt.

Benutzeranmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Anmelden