Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Mieter verschläft Feuerwehreinsatz

Fotos: Senft/Stadtfeuerwehr Laatzen.

Bild 1 von 3

Laatzen.

Wegen einer starken Rauchentwicklung in einem Mehrfamilienhaus wurde heute gegen 18.45 Uhr die Ortsfeuerwehr Laatzen alarmiert. Bei Eintreffen in der Alten-Rathaus-Straße waren etliche Bewohner des Mehrfamilienhauses schon draußen, andere wurden von der Polizei nach draußen gebracht. Aus einer Wohnung im dritten Obergeschoss kam leichter Rauch und ein Rauchwarnmelder piepte. Da auch nach massivem Klopfen der Bewohner nicht öffnete, wurde die Wohnungstür gewaltsam geöffnet und ein mobiler Rauchverschluss gesetzt. Ein Trupp unter Atemschutz fand den 57-jährigen Bewohner schlafend auf dem Sofa. Er wurde umgehend durch das Treppenhaus nach unten geführt. Mit dem Rettungswagen kam der alkholisierte Bewohner mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus. Der Angriffstrupp der Feuerwehr schaltete unterdessen beide Herdplatten aus und nahm den Topf mit Essen vom Herd. Der Topf wurde in der Küche abgelöscht und die Wohnung gelüftet.

Wie lange der Mann in dem Rauch gelegen hatte, konnte nicht geklärt werden. Gegen 19.15 Uhr konnten alle Bewohner wieder in ihre Wohnungen zurückkehren. Neben der Ortsfeuerwehr Laatzen mit vier Fahrzeugen und 20 Einsatzkräften waren die Polizei und die Besatzung eines Rettungswagens vor Ort.


Kommentare

Comments (0)

No comments found!

Wenn Sie diesen Artikel kommentieren möchten oder auf einen Kommentar antworten möchten, melden Sie sich bitte mit Ihren Zugangsdaten an.

Wenn Sie noch keine Zugangsdaten haben, können Sie sich per Mail an kommentar@leine-on.de registrieren. Schreiben Sie in die Mail bitte Ihren Vor- und Zunamen, Ihre postalische Anschrift mit Straße, Postleitzahl und Ort sowie Ihr Geburtsjahr. Wir teilen Ihnen dann einen Benutzernamen und ein Passwort mit. Bitte haben Sie Verständnis, wenn dies nicht automatisiert binnen weniger Minuten erfolgt.

Benutzeranmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Anmelden