Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

„Hat das lange Warten ein Ende?“

Von links nach rechts: Henning Brüggemann, Ramona Schumann, Gerhard Reschke, Dieter Schöne, Tobias Berndt, Svenja Blume und Benjamin Moß

Bild 1 von 25

Schulenburg.

Die heutige Jahreshauptversammlung der Freiwilligenfeuerwehr Schulenberg eröffnete Bürgermeisterin Ramona Schumann. Sie bedankte sich bei der Wehr für die 21 Einsätze, welche im Jahr 2018 geleistet wurden. Ein großes Thema war die Beschaffung eines neuen wasserführenden Fahrzeuges. Das alte Tanklöschfahrzeug ist bereits 35 Jahre alt und ein neues Fahrzeug wäre angebracht, so  Ortsbürgermeisterin Svenja Blume. Es seie Zeit, dass das lange Warten ein Ende habe.

Stadtbrandmeister Henning Brüggemann bedankte sich ebenfalls bei der Wehr und erwähnte, dass in Pattensen von acht Feuerwehrgerätehäusern sechs renovierungsbedürftig sind. Zwei Orte könnten sich in Zukunft ein Feuerwehrgerätehaus teilen, müssten sich jedoch nicht zusammenschließen, sondern könnten als Ortsfeuerwehren bestehen bleiben.

Die Feuerwehr war im Jahr 2018 nicht nur bei Einsätzen sondern auch bei örtlichen Veranstaltungen, wie zum Beispiel die Grünkohlwanderung oder der Weihnachtsmarkt, zugegen. Dieses Jahr wird es kein Osterfeuer in Schulenburg geben, da sich die Feuerwehr auf ihr eigenes 85-jähriges Jubiläum konzentrieren möchte, was am 24. August stattfindet.

Befördert wurden Jan Tomaschewski zum Hauptfeuerwehrmann, Thorsten Steiger zum Hauptlöschmeister, Torben Dippe zum Oberfeuerwehrmann und Pascal Fricke ebenfalls zum Oberfeuerwehrmann. Geehrt für 50 Jahre Mitgliedschaft wurden Gerhard Reschke und Dieter Schöne, für 25 Jahre Tobias Berndt. 

Freuen durften sich die Schulenburger über Sarah Dreyer, Robin Reichert, Tessa Hebestreit und Gesa Fuhrmann als neue Aktive.

 

 

 


Kommentare

Comments (0)

No comments found!

Wenn Sie diesen Artikel kommentieren möchten oder auf einen Kommentar antworten möchten, melden Sie sich bitte mit Ihren Zugangsdaten an.

Wenn Sie noch keine Zugangsdaten haben, können Sie sich per Mail registrieren. Schreiben Sie in die Mail bitte Ihren Vor- und Zunamen, Ihre postalische Anschrift mit Straße, Postleitzahl und Ort sowie Ihr Geburtsjahr. Wir teilen Ihnen dann einen Benutzernamen und ein Passwort mit. Bitte haben Sie Verständnis, wenn dies nicht automatisiert binnen weniger Minuten erfolgt.

Benutzeranmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Anmelden