Anzeige

 

 

Anzeige

 

 

Anzeige
Anzeige

2019 geht es für den bauhof weiter

Bild 1 von 4

Hemmingen.

Das Jahr 2018 ist noch nicht vorbei, doch der bauhof Hemmingen hat jetzt schon das Januar-Programm veröffentlicht. Doch was erwartet die Besucher?

Freitag, 11. Januar:
„bauhof on tour“ – Trinitatiskirche Hemmingen - 20 Uhr Sistergold – „Saxesse 2.0“                       

„Sistergold“ haben ihr Bühnenprogramm „Saxesse“ überarbeitet und laden erneut zu einem amüsanten Ritt durch die Musikstile ein. Nach den bisher sehr erfolgreichen Auftritten im bauhof hemmingen und der großen Nachfrage, präsentieren wir die vier Saxophon-Ladies nun in unserer Reihe „bauhof on tour“ im größeren Rahmen. Die Leidenschaft zum Instrument, langjährige Erfahrung auf Konzert- und Theaterbühnen und eine große Portion Humor verbindet die vier studierten Musikerinnen. Die Künstlerinnen bleiben sich dabei treu: Punktgenaues Spiel, durchdachte Arrangements und pointierte Moderationen. Jede Musikerin für sich ist einzigartig - als Team sind sie unschlagbar: Inken Röhrs (Sopransaxophon), Elisabeth Flämig (Altsaxophon) Sigrun Krüger (Tenorsaxophon), Kerstin Röhn (Baritonsaxophon).
Mittlerweile waren die „Goldschwestern“ u.a. auf dem Rheingau Musikfestival, dem Opernball Hannover, der Würzburger Residenznacht und der documenta Kassel zu Gast. Sie sind auf großen und kleinen Konzertbühnen in ganz Deutschland unterwegs – oder mischen sich einfach musizierend unter die Zuhörer. Vier Frauen, vier Saxophone – ein mitreißender Sound!

Diese Veranstaltung ist leider bereits ausverkauft.

Freitag, 18. Januar:
Wolfgang Stute & Friends - 20 Uhr - Klangvielfalt

Wolfgang Stute ist in Hannover als ein brillanter, stilvariabler Musiker, der in Flamenco Jazz und Pop zu Hause ist, bestens bekannt und begeistert sowohl als Solist wie auch in verschiedenen Ensembles sein Publikum. Unter anderem übernahm er das Management von Heinz Rudolf Kunze und arbeitete auch musikalisch mit ihm zusammen. Neben der regen Konzerttätigkeit mit Gitarre und Percussion hat er viele eigene Kompositionen und mehrere CD-Produktionen aufzuweisen.
Thomas Roth, in Stuttgart geboren, studierte dort klassischen Gesang. Später folgten Theatertätigkeiten und Konzerttätigkeiten mit Geige, Mandoline, Drehleier, Dudelsack und Nyckelharpa, auf die er sich später spezialisierte. Er gilt als einer der bekanntesten Nyckelharpa-Virtuosen und hat einen ureigenen Spielstil auf diesem Instrument geschaffen.
Diese beiden hervorragenden Künstler werden im bauhof hemmingen begleitet von Konrad Haas (Saxophon, Flöten, Keyboard). Er komponiert, arrangiert und leitet ununterbrochen für über 50 Bühnenproduktionen die Musik, schreibt Texte und performt live auf der Bühne.
Die drei Musiker überzeugen durch technische Perfektion sowie souveränes Zusammenspiel und begeistern das Publikum mit außerordentlicher Spielfreude.

Eintritt: 20,-- /17,-- €

Freitag, 25. Januar: Frederic Hormuth - 20 Uhr - „Bullshit ist kein Dünger“ - Kabarett

Trump twittert, Gauland giftet und Naidoo nölt. Heidi Klum hat leider kein Foto für dich und im Radio ist noch immer andauernd dieser Seitenbacher. Überall wird so viel Mist geredet. Und aus diesem Bullshit erwächst nichts Produktives, er macht nur alles platt und stinkt.
Wenn die Sprücheklopfer Kabarett oder Comedy machen, wird es manchmal lustig. Wenn sie es ernst meinen, wird es gefährlich. Da kommt Frederic Hormuth ins Spiel. Er ist der Buzzer. Wenn er die Bühne betritt, hält er mit seinem leuchtend roten Notaus-Taster die Maschinerie unseres hochtourigen Alltags an. Um zu schauen, was passiert ist und wen es wie erwischt hat. Um kabarettistisch Erste Hilfe zu leisten mit lindernden, hochdosierten Gags und Songs, die sich wie ein schützender Verband auf unsere Hirnwindungen legen. Und dort alles zusammenhalten.
Hormuth stoppt das bekloppte Getriebe der Welt und beginnt mit seinen satirischen Wartungsarbeiten. Nach zwei Stunden hat das Publikum so viel gelacht und gedacht, dass es wieder fit ist für den Wahnsinn außerhalb der Bühne. Das ist Kabarett als High-Energy-Auszeit. Mehr Unterhaltung und Einsichten können Sie für einen einzigen Tastendruck nicht bekommen.

Diese Veranstaltung ist leider bereits ausverkauft.

Donnerstag, 31. Januar:
Goitse - 20 Uhr - „Fine Irish Music“   

Goitse gehören mit ihrer unglaublichen Virtuosität und Experimentierfreudigkeit zu den aktuell weltbesten Folkbands und wurden mit Preisen nur so überschüttet. Die honigsüße, zarte Soprano Stimme von Fiddlespielerin und Sängerin Áine McGeeney lässt den Zuhörer zudem tief in die irische Seele blicken und wurde von der irischen Presse mit der jungen Kate Rusby verglichen Kein Wunder, dass die Zuschauer beseelt und glücklich aus einem der vielen Konzerte von Goitse (gesprochen gwi:cha, gälisch für: komm‘ her!) herauskommen.
Diese Band ist nicht nur unglaublich jung, sondern auch unglaublich gut: Fast alle Musiker sind mehrfache All Ireland Champions an ihren Instrumenten und an der Bodhrán, der irischen Handtrommel, ist sogar ein Weltmeister zu Gange. Goitse räumte seit 2015 viele internationale Preise ab und wurde in führenden Fachmagazinen gefeiert.
Goitse sind im Irish Folk beheimatet, ziehen aber auch traditionelle Spielweisen anderer Länder hinzu. Man hört, wie viel Inspiration und Erfahrung die Band bei ihren Tourneen durch China, USA, Karibik und Europa gesammelt hat.

Diese Veranstaltung ist leider bereits ausverkauft.

 

Kartenvorverkauf:
"et cetera“, Hemmingen-Westerfeld, Rathausplatz 2 (0511-2348080)
Schreib Gut(h), Hemmingen-Arnum, Göttinger Straße 62 (05101-4844)
Buchhandlung Decius, Laatzen, Leine-Center, Marktplatz 11 (0511-82 2000)

Online-Bestellungen unter www.bauhofkultur.de


Kommentare

Comments (0)

No comments found!

Wenn Sie diesen Artikel kommentieren möchten oder auf einen Kommentar antworten möchten, melden Sie sich bitte mit Ihren Zugangsdaten an.

Wenn Sie noch keine Zugangsdaten haben, können Sie sich per Mail registrieren. Schreiben Sie in die Mail bitte Ihren Vor- und Zunamen, Ihre postalische Anschrift mit Straße, Postleitzahl und Ort sowie Ihr Geburtsjahr. Wir teilen Ihnen dann einen Benutzernamen und ein Passwort mit. Bitte haben Sie Verständnis, wenn dies nicht automatisiert binnen weniger Minuten erfolgt.

Benutzeranmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Anmelden