Anzeige

 

 

Anzeige

 

 

Anzeige
Anzeige

Nachtragshaushalt beinhaltet Freibad-Übernahme

Die Fraktionen sind sich einig

Hemmingen.

Der erste Nachtragshaushaltsplan der Stadt Hemmingen wurde soeben während der 14. Ratssitzung einstimmig beschlossen. "Erfreulich ist, dass der Nachtragshaushalt eine schwarze Null aufweist", freuen sich Ulff Konze, CDU, und Jens Beismann, SPD.

Hauptsächlich beinhaltet der Nachtrag die Änderung des Stellenplans 2018. So wird zum Beispiel vorsorglich für den Fall geplant, dass die Stadt bis Ende 2018 keine neuen Betreiber für die Betriebsführung der stadteigenen Freibäder findet. Auch die Einrichtung einer zusätzlichen Kindertagesstätte für zwei Gruppen sei erforderlich, um den aktuell bestehenden Bedarf im Stadtteil Arnum zeitnah abzudecken.


Kommentare

Comments (0)

No comments found!

Wenn Sie diesen Artikel kommentieren möchten oder auf einen Kommentar antworten möchten, melden Sie sich bitte mit Ihren Zugangsdaten an.

Wenn Sie noch keine Zugangsdaten haben, können Sie sich per Mail registrieren. Schreiben Sie in die Mail bitte Ihren Vor- und Zunamen, Ihre postalische Anschrift mit Straße, Postleitzahl und Ort sowie Ihr Geburtsjahr. Wir teilen Ihnen dann einen Benutzernamen und ein Passwort mit. Bitte haben Sie Verständnis, wenn dies nicht automatisiert binnen weniger Minuten erfolgt.

Benutzeranmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Anmelden