Anzeige

 

 

Anzeige

 

 

Anzeige
Anzeige

Schützenfestbilanz: Mehr Besucher weniger Straftaten

Standardbild.

Region / Hannover.

Die Polizeidirektion (PD) Hannover hat weniger Straftaten beim diesjährigen Schützenfest in Hannover verzeichnet. Das Sicherheitskonzept von Landeshauptstadt Hannover und PD Hannover geht also laut Polizei auf.

Von Freitag bis Sonntag hatte die einsatzverantwortliche Polizeiinspektion West 67 (2017 waren es 95) Straftaten registriert. Die fünf häufigsten Delikte beim Schützenfest Hannover waren 25 Mal (2017 waren es 31) Körperverletzungsdelikte, 18 Mal (2017 waren es 25) Diebstähle, neun Mal (2017 waren es sechs) Beleidigungen, drei Mal (2017 waren es zwei) Widerstände gegen Vollstreckungsbeamte sowie drei Mal (2017 waren es elf) Verstöße gegen das Betäubungsmittelgesetz.

In diesem Jahr mussten die Einsatzkräfte 86 (2017: 78) Platzverweise aussprechen und 18 (2017: 21) Personen in Gewahrsam nehmen.


Kommentare

Comments (0)

No comments found!

Wenn Sie diesen Artikel kommentieren möchten oder auf einen Kommentar antworten möchten, melden Sie sich bitte mit Ihren Zugangsdaten an.

Wenn Sie noch keine Zugangsdaten haben, können Sie sich per Mail registrieren. Schreiben Sie in die Mail bitte Ihren Vor- und Zunamen, Ihre postalische Anschrift mit Straße, Postleitzahl und Ort sowie Ihr Geburtsjahr. Wir teilen Ihnen dann einen Benutzernamen und ein Passwort mit. Bitte haben Sie Verständnis, wenn dies nicht automatisiert binnen weniger Minuten erfolgt.

Benutzeranmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Anmelden