Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Brenner löst Feuerwehreinsatz aus

Bild 1 von 3

Grasdorf.

Lichterloh standen heute eine Hecke, Büsche und ein hölzerner Jägerzaun im Wachtelweg in Grasdorf in Flammen. Anwohner löschten die Flammen mit einem Gartenschlauch. Die Ortsfeuerwehr Laatzen wässerte die mehrere Quadratmeter große Fläche letzendlich mit 200 Litern Wasser. Etwa anderthalb Stunden vor Ausbruch des Brandes hatte ein Bewohner des nahen Mehrfamilienhauses noch mit einem Brenner Unkraut auf dem Parkplatz entfernt. Er vergewisserte sich gegen 20 Uhr nochmals, ob alles in Ordnung ist. Gegen 21 Uhr hörten mehrere Nachbarn das Knistern der Flammen. Mit einem Gartenschlauch unternahmen sie sofort Löschversuche. Als die Ortsfeuerwehr Laatzen mit zwei Fahrzeugen ankam, war noch leichte Rauchentwicklung sichtbar. Mit einer Dunggabel wurden die Sträucher auseinander gezogen und dann mit 200 Litern Wasser abgelöscht. Neben der Feuerwehr waren die Laatzener Polizei und ein Rettungswagen vor Ort.

"Bei der derzeitigen sehr trockenen Witterung ist es sehr gefährlich mit offenen Flammen zu hantieren. Schnell kann es durch Funkenflug oder aufkommenden Wind zu einem Feuer kommen. Vor wenigen Tagen erst geriet Stroh auf einem Erdbeerfeld in Gleidingen in Brand, auch dort war die Feuerwehr im Einsatz", betonte Gerald Senft von der Feuerwehr.


Kommentare

Comments (0)

No comments found!

Benutzeranmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Anmelden