Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Literarischer Erfolg: Lyrix-Gewinnerin kommt aus Laatzen

Laatzen / Hannover / Region.

Die Preisträger des Bundeswettbewerbs lyrix stehen fest: Zu den zwölf Gewinnern aus 2018 zählen auch Ruta Dreyer (15) aus Laatzen und Kerstin Uebele (20) aus Hannover. Mit ihren Beiträgen „(eigentum)“ zum Monatsthema „was grenze ist irrt“ und „dziadek“ zum Monatsthema „was grenze ist irrt“ konnten sie die Jury überzeugen. Von Mittwoch, 30. Mai, bis zum Sonntag, 3. Juni, fahren sie gemeinsam mit zehn weiteren Lyriktalenten auf Preisträgerreise nach Berlin.

Höhepunkt der Berlin-Reise sind die Preisverleihung im Rahmen des Poesiefestivals Berlin am Donnerstag, 31. Mai, um 14 Uhr in der Akademie der Künste (Hanseatenweg) und die gemeinsame Lesung inklusive Party mit „Kabeljau & Dorsch“, die am Samstag, 2. Juni, um 19.30 Uhr im Brauhaus Neulich in Neukölln startet. Weiter erwartet die Preisträger: Eine Schreibwerkstatt im Literarischen Colloquium Berlin, begleitet von den renommierten Lyrikern Norbert Hummelt und Anja Kampmann, Sprechtraining, ein Input-Workshop zum Thema Inspiration und vieles mehr.

lyrix ist der Bundeswettbewerb für junge Lyrik. Jeden Monat können Jugendliche von zehn bis 20 Jahren online ihre Texte einreichen. Inspiration für das eigene Schreiben bieten zeitgenössische Lyriker und ihre Gedichte. Aus allen Einsendungen wählt eine Jury jeden Monat sechs Gewinner aus. Aus allen Monatsgewinnern werden zwölf ausgewählt und zu einer Reise nach Berlin eingeladen. lyrix wurde 2008 von Deutschlandfunk und dem Deutschen Philologenverband initiiert und wird seitdem vom Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert. Im September startet lyrix bundesweit Aktionstage an verschiedenen Orten zu zehn Jahre lyrix: Die „TextTour 2018“ - Lyrik auf der Straße. Gelesen, geschrieben, performt.


Kommentare

Comments (0)

No comments found!

Benutzeranmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Anmelden