Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Fernbus Kontrolle: Jeder dritte Bus zu beanstanden

Symbolbild

Hannover .

Am Montag, 14. Mai, haben Beamte des Zentralen Verkehrsdienstes (ZVD) am Zentralen Omnibus Bahnhof (ZOB) in Hannover im Rahmen der Überwachung des gewerblichen Personenverkehrs insgesamt 17 Busse kontrolliert. 
Bei ihrer Kontrolle wurden sechs Busse beanstandet und 17 Verstöße gegen die Sozialvorschriften festgestellt. Elf Busfahrer haben sich nicht an die vorgegebene Ruhepausen gehalten. Fünf Mal fehlten Arbeitsnachweise und ein Bus wurde ohne erforderliche Fahrerkarte gelenkt. 
Insgesamt vier Mängel wurden an der Beleuchtungsanlage entdeckt. 
Um die Sicherheit bei Fernbussen zu steigern, wird die Polizei auch in Zukunft weitere Kontrollen durchführen. 


Kommentare

Comments (0)

No comments found!

Benutzeranmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Anmelden