Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

eCall: Können Autofahrer nachrüsten?

Bild 1 von 3

Region.

Ab April müssen alle neu zugelassenen PKW mit dem Notruf eCall ausgestattet sein. Das europaweit funktionierende Funksystem stellt bei einem schweren Unfall automatisch die Verbindung  zur nächsten Rettungsleitstelle her und übermittelt den Helfern notwendige Daten wie Standort, Fahzeugposition und Zahl der Fahrzeuginsassen. Können bereits zugelassene Fahrzeuge mit eCall nachgerüstet werden? „Uns sind keine fest zu verbauenden Bausätze bekannt, die über die gesamten eCall-Funktionalitäten verfügen“, sagt ADAC-Sprecherin Anna Heinrich auf Nachfrage. Allerdings gebe es Notrufsysteme, die zum Beispiel von Fahrzeugherstellern und KFZ-Versicherungen angeboten werden.

Der ADAC setze sich schon seit längerem für die Einführung des europaweiten Funksystems eCall ein, sagt Sprecherin Heinrich. Seit über zehn Jahren beteilige sich der ADAC an einem großen Feldtest in drei Ländern und  an mehr als 1 000 Testanrufen.


Kommentare

Comments (0)

No comments found!

Wenn Sie diesen Artikel kommentieren möchten oder auf einen Kommentar antworten möchten, melden Sie sich bitte mit Ihren Zugangsdaten an.

Wenn Sie noch keine Zugangsdaten haben, können Sie sich per Mail registrieren. Schreiben Sie in die Mail bitte Ihren Vor- und Zunamen, Ihre postalische Anschrift mit Straße, Postleitzahl und Ort sowie Ihr Geburtsjahr. Wir teilen Ihnen dann einen Benutzernamen und ein Passwort mit. Bitte haben Sie Verständnis, wenn dies nicht automatisiert binnen weniger Minuten erfolgt.

Benutzeranmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Anmelden