Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

TC Everloh veranstaltet das jährliche Boßelturnier

Bild 1 von 3

Everloh.

Der weit über die Grenzen Ostfrieslands hinaus bekannte Boßel-Sportwettkampf wird bereits seit vielen Jahren auch beim TC Everloh als erste Veranstaltung des Jahres angeboten. Immer im Wechsel geht es durch die Feldmarkt nahe der Ortschaften Everloh und Northen oder „rund um den Gehrdener Berg“.

In diesem Jahr war wieder der Gehrdener Berg Austragungsort, so dass sich zum Treffpunkt vor der Sparkasse 15 Vereinsmitglieder eingefunden hatten. Angemessene Kleidung, mit individueller Marschverpflegung ausgestattet und bei bester Laune trotz der unsicheren Wetterlage konnte der ausrichtende Festausschuss erfreut die Teilnehmer begrüßen und die Teilnahmebedingungen bekanntgeben. Zunächst ging es „kampflos“ über die Bahnhofstrasse in Richtung Alte Ziegelei, zum Ziegeleiweg. Hier war der Startpunkt und die ersten Werfer der eingeteilten Mannschaften konnten ihre Fertigkeiten unter Beweis stellen.

Da nicht jeder Wurf so gelang, wie der Werfer es beabsichtigt hatte, gab es heitere Diskussionen über die jeweilige Wurftechnik und den Verlauf der Kugel. Begleitet wurden die Würfe durch die wetterbedingten Verhältnisse auf den Straßen und Feldern, so dass die Geschwindigkeit der geworfenen Kugel häufig durch Pfützen und/oder Dreckklumpen gebremst oder „aus der Bahn“ gebracht wurde. Die Wettkampfstrecke führte über den Feldweg westlich des Gehrdener Berges bis zum Vereinshaus des Hundevereines PHV.

Hier war nach Genehmigung durch den Vorstand des PHV vom Festausschuss TCE der Verpflegungsstand mit Schmalzbroten, Süßigkeiten, kalten und warmen Getränken vorbereitet. Nach der willkommenden Wettkampfpause führt die weitere Boßelstrecke über die Waldspazierwege im Gehrdener Berg. Beendet wurde der Wettkampf – zur Freude aller ohne Niederschlag - am Ausgang des Berges in Höhe des Klinikums.

Von hier ging es zum Abschluss auf direktem Weg in den „Ratskeller“ am Gehrdener Marktplatz. Mit dem vorbestellten Grünkohl und seinen typischen Beilagen sowie den alternativen Gerichten aus der Speisekarte des Restaurants konnten sich die nunmehr 25 Teilnehmer nach dem anstrengenden Wettkampf, der erneut unentschieden endete, wieder erholen. Gestärkt, gewärmt und mit neuen Informationen ausgestattet blieb das Fazit – ein gelungener Tag im Kreise der Vereinsmitglieder.


Kommentare

Comments (0)

No comments found!

Wenn Sie diesen Artikel kommentieren möchten oder auf einen Kommentar antworten möchten, melden Sie sich bitte mit Ihren Zugangsdaten an.

Wenn Sie noch keine Zugangsdaten haben, können Sie sich per Mail registrieren. Schreiben Sie in die Mail bitte Ihren Vor- und Zunamen, Ihre postalische Anschrift mit Straße, Postleitzahl und Ort sowie Ihr Geburtsjahr. Wir teilen Ihnen dann einen Benutzernamen und ein Passwort mit. Bitte haben Sie Verständnis, wenn dies nicht automatisiert binnen weniger Minuten erfolgt.

Benutzeranmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Anmelden