Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Iranerin will zum Nachdenken anregen

Das Stadthaus in Laatzen.

Das Stadthaus in Laatzen.

Anzeige

Laatzen.

Am Montag, 15. Januar, eröffnet die Künstlerin Sheida Hosseini Mehr um 15 Uhr ihre Ausstellung „Blätter-Gebilde“ im Stadthaus Laatzen, Marktplatz 2. Sheida Hosseini Mehr kommt aus dem Iran, hat dort ihr Studium begonnen und lebt und studiert zurzeit in Hannover. Sie kommt aus einer künstlerischen Familie. Ihr Vater eröffnete im Iran eine Kunstgalerie.

"Schon als Kind war ich immer sehr neugierig und auf der Suche nach neuen Erfahrungen. Das habe ich mir bis heute bewahrt und weiterentwickelt.“ Sagt Sheida Hosseini Mehr. In ihrer Freizeit sammelt sie Pflanzen und gestaltet damit Kunstwerke. Das können Malereien mit Laubblättern sein, aber auch eigene innovative Techniken mit denen die Blätter verarbeitet werden. „Ich glaube, dass Blätter immer etwas zeigen, das uns Menschen zum Denken anregen kann. Sie entstehen, wachsen und welken, ganz so, wie unser Leben verläuft.“ Erklärt Sheida Hosseini Mehr. Mit ihren Werken möchte sie darauf aufmerksam machen und zum Nachdenken anregen.

Die Ausstellung widmet sie der iranischen Professorin Maryam Mirzakhani, ein iranisches Mathematik-Genie und erste und bislang einzige Frau weltweit die die Fields-Medaille (als Nobelpreis der Mathematik) bekommen hat. Maryam Mirzakhani  verstarb letztes Jahr im Alter von 40 Jahren an Brustkrebs. Die Bilder werden bis zum 23. Februar im Stadthaus zu sehen sein.


Kommentare

Comments (0)

No comments found!

Benutzeranmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Anmelden